1920513

Neue Version des Oculus Rift Dev-Kits angekündigt

20.03.2014 | 05:04 Uhr |

Oculus nutzt die GDC, um die neue Entwickler-Version der Virtual-Reality-Brille Rift vorzustellen.

Spieler warten noch immer auf die Veröffentlichung der VR-Brille Oculus Rift , die es ermöglichen soll, sich in Spielen mit Kopfbewegungen umzuschauen und mit der virtuellen Welt zu interagieren. Ein konkreter Releasetermin steht zwar noch nicht fest, dafür haben die Macher auf der GDC eine neue Entwickler-Version von Rift vorgestellt.

Spieleentwickler können die Brille bereits vorbestellen, der Preis liegt bei 350 US-Dollar, die Auslieferung soll im Juli erfolgen. Zu den Neuerungen gehören zwei OLED-Bildschirme mit jeweils 960 x 1.080 Bildpunkten. Das Gewicht der Brille liegt in der neuen Version bei 440 Gramm. Darüber hinaus kann die auf den Spieler zeigende Kamera künftig dazu genutzt werden, um die Kopfbewegungen noch besser zu erfassen.

Oculus-Rift-Spiele teurer als Software für Konsolen und PC?

Der Verkaufsstart für Endkonsumenten könnte jedoch noch etwas auf sich warten lassen. Die Macher wollen ein System ausliefern, für das bereits genügend Inhalte zur Verfügung stehen. Darüber hinaus sollte die Handhabung auch von Einsteigern gemeistert werden können. Bis dahin hoffen die Macher auf Unterstützung durch Firmen wie Sony, Microsoft, Google oder Apple. Sony konterte in dieser Woche mit einer eigenen VR-Brille .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1920513