1858566

Neue Malware kommuniziert angeblich über Schallwellen

04.11.2013 | 18:02 Uhr |

Die neue Schadsoftware badBIOS stellt Sicherheitsexperten vor ein Rätsel. Den Mutmaßungen zufolge kann sich die Malware per Schallwellen über die PC-Lautsprecher verbreiten.

Der Sicherheitsforscher Dragos Ruiu sorgt in dieser Woche mit einer neuen Schadsoftware-Entdeckung für Aufsehen. Ruiu hat eine neuartige Malware in einem ausgiebigen Test beobachtet und kam zu der Erkenntnis, dass sich die Schadsoftware per Schallwellen über die PC-Lautsprecher verbreiten könnte.

Was nach einer neuen Geheimwaffe aus einem Science-Fiction-Film klingt, stellt Sicherheitsexperten vor ein Rätsel. Die badBIOS getaufte Malware scheint bereits seit Jahren im Umlauf zu sein, die Art und Weise wie sie sich verbreitet, wurde jedoch erst jetzt offenbart.

Bei seinem Experiment trennte Ruiu das infizierte System vom Netzwerk und dem Internet. Die Malware schien jedoch auch weiterhin mit anderen Geräten kommunizieren zu können. Diese Erkenntnis brachte den Sicherheitsexperten zu der Annahme, dass badBIOS über hochfrequente Schallwellen, die über den PC-Lautsprecher ausgegeben werden, verbreitet wird. Ruius ausführlicher Bericht auf dem Technik-Portal Ars Technica räumt zwar ein, dass dies nach einer Urban Legend klingt. Nichtsdestotrotz würden die Beweise für eine Schallwellen-Verbreitung des Virus sprechen.

Diese Gefahren bedrohen Ihren PC

Tests wurden bislang nur von Ruiu selbst durchgeführt. Für eine endgültige Bestätigung der Vermutungen müssen weitere Experten badBIOS nun genauer unter die Lupe nehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1858566