1668137

Neue Java-Lücke für 5.000 US-Dollar verkauft

17.01.2013 | 10:19 Uhr |

Der Entdecker einen neuen und bisher unbekannten Java-Lücke hat die Informationen dazu für knapp 5.000 US-Dollar verkauft. Theoretisch könnte die Sicherheit von Millionen von Rechnern in Gefahr sein.

Oracle hatte erst Anfang der Woche zwei kritische Sicherheitslücken in Java beseitigt und dazu Java 7 Update 11 veröffentlicht. Kurze Zeit später sorgt nun das Thema Java-Sicherheit erneut für Wirbel. Der Sicherheits-Blogger Brian Krebs meldet, dass eine unbekannte Person in einem einschlägigen Cybercrime-Forum Informationen über eine neue und damit bisher unbekannte Sicherheitslücke für Java 7 Update 11 zum Verkauf angeboten habe.

In einem Forumsbeitrag habe diese Person angeboten, die Informationen an zwei Käufer für jeweils 5.000 US-Dollar zu verkaufen. Laut Krebs sei der entsprechende Forumsbeitrag nach einiger Zeit auf dem Forum verschwunden, was ein Hinweis darauf sein dürfte, dass der Anbieter die Käufer gefunden habe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1668137