1992914

Neue Details zum USB-Typ-C-Stecker enthüllt

11.09.2014 | 05:37 Uhr |

USB 3.1 sorgt für neue Stecker und Buchsen. Diese fallen sehr klein aus und erfordern keine Ausrichtung mehr.

Mit USB 3.1 erwarten den Anwender auch neue Stecker. Hersteller Intel hat auf dem IDF 2014 die Spezifikationen des Typ C bekanntgegeben. So kann der neue Stecker deutlich kleiner ausfallen als bisherige Typ-A-Anschlüsse. Bei einer Breite von 8,3 Millimetern ist er lediglich 2,5 Millimeter hoch.

Zudem entfällt die Ausrichtung: Der Stecker passt  in zwei Positionen in die Buchse, ähnlich wie bei Apples Lightning-Anschluss. Anwender müssen also künftig nicht mehr fummeln, bis der Stecker endlich in die USB-Buchse eingesteckt werden kann.

Forscher: Alle USB-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke

Auch an der Haltbarkeit der Stecker wurde gearbeitet. So soll ein Typ-C-Stecker mindestens 15 Jahre halten. Selbst bei häufigem Umstecken ist nicht mit einem Abbrechen der Zunge im Stecker zu rechnen. Die Signalqualität soll zusätzlich durch eine elektromagnetisch Abschirmung verbessert werden. Mit der Schnittstelle USB-AV können darüber hinaus auch Bildschirme mit entsprechenden Signalen versorgt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1992914