1781836

Neue Alienware-Laptops mit Haswell-Chips

12.06.2013 | 05:59 Uhr |

Die speziell für Spieler gedachten Alienware-Laptops werden noch leistungsfähiger.

Alienware bietet schon seit Jahren Notebooks an, die dank hochwertiger Hardware auch für aufwändige Spiele genutzt werden können. Die Modelle mit 14-, 17- und 18-Zoll-Bildschirm wurden nun komplett überarbeitet. Das kantige Design weicht einer eher traditionellen Anmutung. Im Gegensatz zur Konkurrenz setzt der Hersteller jedoch nicht auf immer dünnere Gehäuse. Die neuen Gaming-Laptops sind sogar dicker als die Vorgängermodelle .

Alle drei neuen Zocker-Rechner sind ab sofort bei Dell bestellbar, zumindest in den USA. Das Einstiegsmodell Alienware 14 verfügt über einen WLED-Bildschirm mit 14 Zoll und eine Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten. Der Laptop für 1.199 US-Dollar bietet eine Nvidia GeForce GT 750M mit 1GB Speicher, eine Festplatte mit 750 GB, 8 GB DDR3-RAM sowie einen Intel Core i7-4700MQ mit 3,4 GHz.

Der Alienware 17 wird ab 1.499 US-Dollar angeboten und verfügt über den gleichen Prozessor, Hauptspeicher und Festplattenspeicher. Der GeForce GTX 765M Grafikchip verfügt jedoch über 2 GB RAM. Das Spitzenmodell Alienware 18 wird standardmäßig mit einem Full-HD-Display ausgeliefert. Auch der Prozessor Core i7-4930MX ist mit seinen 4,3 GHz noch leistungsfähiger.

Notebooks im Test: Die besten Notebooks mit 15-Zoll-Display

Wie immer stehen bei der Vorbestellung auch alternative Konfigurationen mit besserer Auflösung, leistungsfähigerer Grafikkarte oder mehr Speicher zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1781836