46102

Neue Yakumo-Kameras für preisbewusste Knipser

19.08.2004 | 13:40 Uhr |

Mit seinen Neuvorstellungen zur Photokina zielt Yakumo auf Hobby-Fotografen, die auf den Euro achten.

Im Vorfeld der Photokina drängen die Kamera-Hersteller mit immer neuen Modellen auf den Markt. Zum Beispiel Yakumo mit drei Geräten zwischen 79 und 249 Euro. Alle drei Neuvorstellungen sind ab September verfügbar.

Die Yakumo Mega-Image 84 D verfügt über einen 8fach optischen Zoom. Ihr Bildsensor ermöglicht Aufnahmen mit bis zu vier Megapixel.

Der Weißabgleich zur Bestimmung der Farbtemperatur für verschiedene Aufnahmesituationen erfolgt auf Wunsch per Hand. Auch die Steuerung der Belichtung für insgesamt 14 Modi ist manuell möglich. Die Blende kann im Weitwinkel von F2,8 bis F 5,58 und im Telebereich von F3,41 bis F6,82 justiert werden. Die Verschlusszeiten rangieren zwischen 16 und 1/2000 Sekunden.

Der eingebaute ausklappbare Blitz sorgt für die Eliminierung des Rote-Augen-Effekts und kann wahlweise auf Nacht-, Ein- oder Aus-Modus geschaltet werden. Auch eine Videoclip- sowie Selbstauslöser-Funktion gehören zur Ausstattung der Kamera.

Der interne Speicher ist mit 16 Megabyte denkbar knapp dimensioniert und lässt sich mit bis zu 512 Megabyte großen SD- oder MM-Karten erweitern. Für die Nachbearbeitung sind die Ulead Softwareprogramme Photo Explorer 8.0 SE, Video Studio 7.0 SE und Cool 360 beigefügt.

Im Lieferumfang enthalten sind vier AA Batterien, ein USB- und ein Videokabel sowie eine Objektivabdeckung, eine Handschlaufe, ein Handbuch und eine CD mit Software und Treibern.

Der Preis für die Yakumo Mega-Image 84 D beträgt 249 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
46102