2198862

Neue Xbox soll Oculus und 4K-Auflösung unterstützen

26.05.2016 | 16:15 Uhr |

Es gibt neue Gerüchte über ein neues Xbox-One-Modell, welches im kommenden Jahr auf den Markt kommen könnte.

Sony hat mit der PS4K Mutmaßungen zufolge bereits eine verbesserte Version seiner Konsole in Planung. Nun zieht Microsoft nach: Noch in diesem Jahr soll es laut anonymer Quellen eine kleinere und preiswertere Version der Xbox One geben. Im nächsten Jahr erscheint den Gerüchten zufolge bereits der Nachfolger. Dieser verfügt über die vierfache Leistung und ist mit der VR-Brolle Oculus Rift kompatibel. Die gewonnene Rechenleistung soll eine Bildausgabe in 4K erlauben.

Die Vorstellung der überarbeiteten Xbox One könnte bereits auf der Spielemesse E3 im Juni erfolgen. Auch diese Konsole könnte schon 4K unterstützen, allerdings nur für Videoinhalte. Die Abmessungen der neuen Xbox One fallen Gerüchten zufolge 40 Prozent kleiner aus.

Ende 2017 folgt dann die derzeit unter dem Codenamen Scorpio entwickelte Nachfolge-Konsole. Die technischen Daten der Plattform seien noch nicht abschließend festgelegt.

Top 50: Die besten PC-Spiele aller Zeiten

0 Kommentare zu diesem Artikel
2198862