15384

Neue Word-Sicherheitslücke: Microsoft gibt Entwarnung

11.07.2006 | 16:17 Uhr |

Erst gestern berichteten wir über eine neu entdeckte Sicherheitslücke in Word. Microsoft hat die Berichte über die Lücke analysiert und gibt Entwarnung.

Nach Ansicht von Microsoft handelt es sich bei der von Naveed Afzal entdeckten Lücke in Microsofts Word ( wir berichteten ) um keine Sicherheitslücke. Im Microsoft Security Response Center Blog (MSRC) äußert sich Mike Reavey von Microsofts Sicherheitsteam über Afzals Fund. Demnach habe Microsoft über das Wochenende die Informationen analysiert und sei zum Schluss gekommen, dass von der Lücke keine Gefahr ausgehe.

Das Team habe bei seinen Untersuchungen festgestellt, dass bei Ausnutzung der Lücke zwar Word abstürzen könnte, allerdings sei es einem Angreifer nicht möglich, schädlichen Code auf dem Rechner ablaufen zu lassen. Reavey fordert alle Anwender erneut auf, sofort jegliche gefundene, potenzielle Lücke in einem Microsoft-Produkt an das MSRC zu melden. Dazu kann die Mail-Adresse secure@microsoft.com verwendet werden.

Neue Sicherheitslücke in Microsoft Word (PC-WELT Online, 10.07.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
15384