199184

Neue Winfast-Karten mit Geforce3-Titanium-Chips von Nvidia

18.10.2001 | 10:58 Uhr |

Zwei neue Grafikkarten wird Leadtek noch im Oktober beziehungsweise Mitte November auf den Markt bringen. Die beiden neuen Winfast-Karten sind mit den neuen Geforce-3-Titanium-Grafikchips und flottem 3,8-Nanosekunden-DDR-Speicher bestückt.

Zwei neue Grafikkarten wird Leadtek noch im Oktober beziehungsweise Mitte November auf den Markt bringen. Die beiden neuen Winfast-Karten sind mit den neuen Geforce-3-Titanium-Grafikchips und flottem 3,8-Nanosekunden-DDR-Speicher bestückt.

Zwei neue Winfast-Grafikkarten wird Leadtek in den nächsten Wochen auf den Markt bringen. Die beiden neuen Karten sind mit den neuen Geforce-3-Titanium-Grafikchips von Nvidia bestückt.

Die Winfast Geforce3 Ti 500 TDH ist mit dem, der Name verrät es schon, Geforce3-Titanium-500 Chip ausgestattet. Die Grafikkarte wird mit 64 Megabyte DDR-SDRAM bestückt.

Die Winfast Geforce3 Ti 500 TDH

Dabei handelt es sich um einen 3,8-Nanosekunden-Speicher. Der Chip ist mit 240 Megahertz und der Speicher mit 500 Megahertz (2 x 250 Megahertz) getaktet.

Damit bringt es die Grafikkarte auf eine Speicherbandbreite von acht Gigabyte pro Sekunde und eine Füllrate von 960 Millionen Pixel pro Sekunde.

Die Winfast Geforce 3 Ti 500 TDH besitzt neben dem normalen Monitoranschluss einen DVI-Anschluss und einen TV-Out-Ausgang. Zusätzlich ist die Grafikkarte mit einer Hardware-Monitoring Einheit ausgestattet.

Als Software legt Leadtek der Grafikkarte die zwei Spiele "Gunlog" und "DroneZ", die Tuningsoftware WinFox und die DVD-Abspielsoftware WinDVD bei.

Die Winfast Geforce3 Ti 500 TDH wird ab Mitte November in Deutschland verfügbar sein. Der Preis für die Karte beträgt dann 849 Mark.

Knapp 600 Mark wird die Winfast Geforce3 Ti 200 kosten. In dieser Grafikkarte arbeitet der Ti-200-Chip von Nvidia, der mit 200 Megahertz getaktet wird. Die 64 Megabyte DDR-Speicher (3,8 Nanosekunden) werden mit 400 Megahertz (2 x 200 Megahertz) angesprochen.

Die Winfast Geforce3 Ti 200

Bei dieser Grafikkarte liegt die Speicherbandbreite bei 6,4 Gigabyte pro Sekunde und die Füllrate bei 700 Millionen Pixel pro Sekunde. Die Karte ist ebenfalls mit einer Hardware-Monitoring-Einheit bestückt.

Die Grafikkarte ist ebenfalls mit einem TV-Ausgang ausgestattet. Das Softwarepaket ist identisch mit dem der Ti-500-Karte.

Die Winfast Geforce3 Ti 200 wird noch Ende Oktober in Deutschland erhältlich sein.

Website von Leadtek

PC-WELT Test: Geforce-3-Titanium-500-Chip

Geforce-3-Killer Radeon 8500 von ATI im PC-WELT-Test (PC-WELT Online, 17.10.2001)

Elsa kündigt Grafikkarten mit Geforce3 Titanium an (PC-WELT Online, 04.10.2001)

Jetzt offiziell: Nvidia bringt Titanium-Geforce3-Chips (PC-WELT Online, 02.10.2001)

Geforce 3 Titanium schon ab 10. Oktober (PC-WELT Online, 24.09.2001)

Billig-Geforce3 schon im September (PC-WELT Online, 06.09.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
199184