110840

Neue Via-Chipsätze für AMD

16.01.2001 | 16:12 Uhr |

Via hat den Chipsatz Apollo KT266 vorgestellt. Dieser unterstützt die Athlon-Prozessoren von AMD, die mit DDR-SDRAM arbeiten.

Via hat den Chipsatz Apollo KT266 vorgestellt. Dieser unterstützt die Athlon-Prozessoren von AMD, die mit DDR-SDRAM (siehe Glossar) arbeiten.

Athlon-CPUs ab einer Leistung von einem Gigahertz und mit 266 Megahertz Front-side-Bus-Takt (siehe Glossar) sowie mit Arbeitsspeicher von bis zu vier Gigabyte werden unterstützt, sofern sie folgende Standards erfüllen: "PC1600"/"PC2100" (DDR200/266) und "PC100/133", ebenso Grafikkarten-Prot "AGP4x" und die Festplatten-Schnittstelle "ATA-100".

Neu ist der 266 Megabyte pro Sekunde schnelle "V-Link Bus", der zum Nachfolger des bisherigen PCI-Bus werden soll.

Auch für den ISA-Bus steht schon Ersatz parat. Die LPC-Schnittstelle (Low Pin Count) und und der Advanced Communication Raiser-Steckplatz (ACR) sollen diesen ersetzen. Daran sollen Modem, Netzwerk- und DSL-Karten angeschlossen werden können.

Bislang steht noch kein Auslieferungstermin für den Chipsatz fest. Via lässt den KT66 bei der taiwanesischen Firma TSMC produzieren.

Während Intel bei der Bestückung seines Flaggschiffs Pentium 4 beim Arbeitsspeicher auf die Rambus-Technik setzt, favorisiert AMD bei seinem Athlons die preiswertere DDR-SDRAM-Lösung. (PC-WELT, 16.01.2001, hc)

Mainboard-Chipsätze 2001 (PC-WELT Online, 02.01.2001)

PC-WELT Tests

Slot-1-Platinen

Slot-A-Platinen

Sockel-370-Platinen

Sockel-7-Platinen

Sockel-A-Platinen

Der Prozessor-Fahrplan

0 Kommentare zu diesem Artikel
110840