88174

Neue Version von Mac OS X

29.06.2006 | 16:13 Uhr |

Apple liefert mit Version 10.4.7 seines Betriebssystems eine Reihe von Sicherheits-Updates aus, die Probleme in bisherigen Versionen beseitigen sollen.

In dieser Woche hat Apple ein Update auf die Version 10.4.7 seines Betriebssystems Mac OS X bereit gestellt. Es ist sowohl für PPC- als auch für Intel-basierte Macintosh-Rechner erhältlich. Das umfangreiche Update beseitigt neben Sicherheitsproblemen auch etliche weitere Fehler in Anwendungen und Diensten, wodurch Stabilität und Zuverlässigkeit des Systems weiter verbessert werden.

Ein Fehler im mitgelieferten Virenscanner Clam AV, der zur Ausführung eingeschleusten Programm-Codes führen kann, wird beseitigt. Durch einen Bug in Image-IO kann eine speziell präparierte TIFF-Datei bei Systemversionen ab 10.4 ebenfalls die Ausführung von Programm-Code erlauben. Dies wird durch eine verbesserte Überprüfung von TIFF-Bildern ausgeräumt. Ferner sind bislang einzeln erhältliche Sicherheits-Updates enthalten.

Die neue Version behebt außerdem Probleme im Zusammenspiel mit AFP-Servern und verbessert die Bluetooth-Funktionalität. Einige der weiteren Verbesserungen betreffen Ichat, Quicktime, Itunes und Final Cut Pro. Auch die Kompatibilität mit Anwendungen und Geräten von Drittherstellern will Apple weiter erhöhen.

Abhängig von der Hardware-Basis (PPC oder Intel), der Betriebssystemvariante (Client oder Server) und dem bereits installiertem Update-Stand kann der Umfang des Downloads von 64 MB bis 215 MB reichen. Mit der ins System integrierten Update-Funktion werden nur die benötigten Aktualisierungen herunter geladen und installiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
88174