750385

Web-ICQ jetzt mit Facebook-Chat

18.11.2010 | 13:05 Uhr |

Die neue web-basierte Version des Instant Messengers ICQ hört auf den Namen Web-ICQ (bisher: ICQ2go) und unterstützt nun auch Facebook-Chats.

Web-ICQ lässt sich direkt im Browser aufrufen und benötigt damit keine Installation. Damit kann Web-ICQ auch auf öffentlichen Rechnern genutzt werden, um mit seinen Gesprächspartnern in Kontakt zu treten. Bisher trug die webbasierte Version den Namen ICQ2go. Die neue Version hat nicht nur einen neuen Namen bekommen, sondern es wurden auch die Unterstützung sozialer Netzwerk integriert.

Neben Facebook-Chats lassen sich nun mit Web-ICQ auch Botschaften auf Twitter und Bilder auf Flickr verfolgen. Außerdem können Web-ICQ-Nutzer auch den SMS-Dienst nutzen und damit SMS von ihrem Web-ICQ an Mobiltelefone versenden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
750385