91900

123people.com startet Personensuche im Netz

25.01.2008 | 12:22 Uhr |

Eine neue Metasuchmaschine geht in die Beta-Phase. Ganz nach dem Motto: "Sag mir einen Namen - ich zeig dir, wen du suchst" fahndet 123people.com im Internet nach Informationen über Personen und zeigt diese strukturiert an.

Mit 123people.com ist eine Suchmaschine online gegangen, welche die Möglichkeiten der Personensuche im Internet erleichtern soll. Zum Start (Beta-Phase) leidet die Web-Seite jedoch unter argen Performanceproblemen.

"123people ist eine Personensuchmaschine, die in nahezu alle Ecken im Internet schaut, um dir Informationen über eine andere Person zu zeigen", heißt es auf der Web-Seite des österreichischen Betreibers.

Eine erfolgreiche Suchanfrage soll dem Nutzer in Zukunft Bilder, Videos, Telefonnummern, Mail-Adressen, soziale Netzwerke, Weblinks und Wikipedia-Profile zu einzelnen Personen anzeigen.

"Das Profil einzelner Nutzer wird mit Inhalten und Informationen aus bestehenden Datenquellen wie Google, Yahoo, Facebook, LinkedIn, Xing, Youtube und Wikipedia gefüllt", beschreiben die Web-Seiten-Betreiber auf 123people.com.

Eine Personensuche ist kostenlos, jedoch werden passend zu einzelnen Personen Werbelinks eingeblendet. Die Profile der Personen sind nach Tags, Bildern, Biographie, Textlinks, Kommentaren, Bewertung, Weblinks und Videos unterteilt.

Zudem versucht eine "Tagcloud" Attribute und Eigenschaften der gesuchten Person zusammenzufassen. Bei unserer Test-Suchanfrage konnten Arnold Schwarzenegger beispielsweise die Attribute "Sports", "Terminator", "Won" oder "Universe" zugewiesen werden.

Auf 123people können Nutzer in Zukunft auch eigene Visitenkarten erstellen. Registrierte Nutzer haben dann unter anderem die Möglichkeit andere Personen zu bewerten, fremden Visitenkarten Tags zuzuordnen, oder Kommentare zu einzelnen Person zu hinterlassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
91900