205186

Neue Spiegelreflexkamera von Nikon

Die neue "D50" ist Nikons digitale Spiegelreflexkamera der Einstiegsklasse.

Nikon präsentiert eine neue digitale Spielgelreflexkamera für Einsteiger. Die "D50" besitzt einen 6,1-Megapixel-CCD-Bildsensor (3.008 × 2.000 Pixel) und verfügt über umfangreiche Automatikfunktionen sowie manuelle Einstellmöglichkeiten. Neben den sechs Motivprogrammen Porträt, Landschaft, Kinder, Sport, Nahaufnahme und Nachtporträt können beispielsweise der ISO-Wert von ISO 200 bis 1600 oder die Belichtung (30 bis zu 1/4.000 Sekunde) auch manuell gewählt werden. Die neu entwickelten Bildschirmmenüs der "D50" stellen dem Benutzer über einen großen 2-Zoll-LCD-Monitor verständliche und hilfreiche Informationen zur Verfügung.

Nach dem Einschalten ist die Kamera laut Hersteller in nur 0,2 Sekunden einsatzbereit. Außerdem wurde die Auslöseverzögerung auf ein Minimum reduziert, sodass sich die "D50" auch für schnelle Schnappschüsse eignet. Im Serienbildmodus erreicht die Spiegelreflexkamera Geschwindigkeiten von 2,5 Bildern pro Sekunde und bis zu 137 Bildern in Folge. Allerdings hängt der Speed von der Qualität der eingelegten SD-Speicherkarte ab.

Die "D50" bietet nahtlose Kompatibilität zum umfangreichen Sortiment der AF-Nikkor-Objektive, inklusive der wachsenden Auswahl an speziell für Nikons digitale Spiegelreflexkameras entwickelten DX-Nikkoren. Die geplante Markteinführung der "D50" ist laut Nikon Mitte Juni 2005. Das Gehäuse soll rund 750 Euro und das Kit mit "AF-S DX 18-55-Millimeter-Objektiv" ca. 900 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
205186