201412

Neue Smartcards: Premiere ändert Verschlüsselung

Der Pay-TV-Sender Premiere wird zum zweiten Jahresquartal seine Verschlüsselung ändern und damit illegale Zuseher aussperren.

Premiere will erneut illegale Zuseher loswerden und kündigte dazu für das zweite Quartal 2008 eine Änderung des Verschlüsselungssystems an. Auf der technischen Seite wird die Nagravision-Lösung im Einsatz bleiben, allerdings voraussichtlich in einer sichereren Variante als bisher. Dem Pay-TV-Sender sind insbesondere Schwarzseher ein Dorn im Auge, die auf modifizierte Receiver setzen. Derartige Geräte werden im Ausland hergestellt und sind auch in Deutschland erhältlich.

Der stetig zunehmende Anteil an illegalen Zusehern und der Verkauf entsprechender Geräte verhagelte dem Sender nach eigenen Angaben auch seit dem Weihnachtsgeschäft vergangenen Jahres die Umsätze und das Wachstum. Genaue Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 will das Unternehmen Mitte Februar veröffentlichen. Man habe aber trotz der Problematik das vergangene Jahr im Rahmen der Erwartungen abgeschlossen. Einen Receiver-Austausch müssen Premiere-Kunden mit der neuen Smartcard-Generation nicht fürchten. Die kommende Verschlüsselung soll sich auch mit derzeit genutzten Empfangsgeräten vertragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201412