102910

Neue Sicherheitslücke in MS Office

05.10.2001 | 15:46 Uhr |

Symantec hat ein kritisches Sicherheitsproblem in Microsoft Excel und Powerpoint entdeckt. Alle Versionen seit Office 97, also auch das erst vor kurzem erschienende XP, sind davon betroffen.

Symantec hat ein kritisches Sicherheitsproblem in Microsoft Excel und Powerpoint entdeckt. Alle Versionen seit Office 97, also auch das erst vor kurzem erschienende XP, sind davon betroffen.

Wird eine speziell präparierte Datei mit Makros geöffnet, so ist es möglich, dass Office die Makrovirenwarnung nicht anzeigt und die im Dokument enthaltenen Makros ungefragt ausführt. Damit lässt sich jeder beliebige Programmcode auf dem Rechner starten. Bereits im Juni wurde eine ähnliche Sicherheitslücke in Word entdeckt. Den Patch für Word finden Sie hier .

Als Gegenmittel hilft nur, einen von Microsoft bereit gestellten Patch zu installieren, der den Fehler behebt. Für Powerpoint umfasst dieser ca. 800 Kilobyte und für Excel etwa 1,2 Megabyte. Allerdings sind diese nur für Office 2000 und XP verfügbar, nicht aber für das ebenfalls betroffene Office 97. Microsoft begründet diesen Schritt damit, dass diese Version nicht mehr unterstützt werde und Kunden auf die neueste Version umsteigen sollten.

Den Patch will Microsoft auch in das erste Service Pack für Office XP integrieren. Für Office 97 und 2000 sind jedoch keine weiteren Service Packs mehr geplant.

Wieder Lücke auf Microsoft-Server (PC-WELT Online, 24.08.2001)

Microsoft warnt vor neuer Windows-2000-Lücke (PC-WELT Online, 22.08.2001)

Microsoft schließt Outlook-Sicherheitslücke (PC-WELT Online, 17.08.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
102910