14500

Neue Sicherheitslösungen von Kaspersky Labs

04.03.2003 | 08:39 Uhr |

Sicherheitsspezialist Kaspersky Labs zeigt auf der diesjährigen CeBIT seine Produkte Anti-Spam, die Personal Firewall Anti-Hacker sowie die Alpha-Version von Kaspersky Anti-Virus 5.0.

Sicherheitsspezialist Kaspersky Labs zeigt auf der diesjährigen CeBIT seine Produkte Anti-Spam, die Personal Firewall Anti-Hacker sowie die Alpha-Version von Kaspersky Anti-Virus 5.0, wie unsere Schwesterpublikation Tecchannel berichtet.

Kaspersky Anti-Spam soll durch einen linguistischen, heuristischen Inhaltsanalysator sowie tägliche Updates der Anti-Spam-Datenbank bis zu 95 Prozent an unerwünschtem Datenverkehr erkennen und löschen. Nach Angaben des Herstellers können Unternehmen das Filtriersystem auf einem eigenständigen Server oder auf dem bereits bestehenden Mailserver installieren.

Im ersten Fall arbeitet Kaspersky Anti-Spam demnach als ein Mail-Puffer, der die E-Mails überprüft, bevor sie zum Mailserver gelangen. Installiert man die Software direkt auf dem Mailserver, übernimmt sie laut Kaspersky die Funktionen eines Haupt-Mailservers. Jede Mail erhalte dabei einen Prüfvermerk und eine Inhaltsbeschreibung, teilte der russische Sicherheitsspezialist mit. Je nach Bedarf und Systemeinstellung lässt sich die Spam zustellen, löschen, verändern oder zu einer anderen Adresse weiterleiten.

Ein Highlight der neuen Personal Firewall soll das Abfangen von Daten auf der Ebene des Netzwerkprotokolls sein. Hierdurch filtert das Programm laut Kaspersky Informationen vor ihrer Verarbeitung durch andere Anwendungen. Kaspersky Anti-Hacker dokumentiert zudem die ein- und ausgehenden Daten und hält die kritischen Ereignisse in einem speziellen Bericht fest.

Auf der CeBIT stellt Kaspersky auch die Alpha-Version des Kaspersky Anti-Virus 5.0 vor. Die neueste Version der Antiviren-Software soll noch im Laufe des Jahres auf den Markt kommen.

Antivirenprogramme. PC-WELT Leser haben zwei Favoriten (PC-WELT Online, 06.02.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
14500