135800

Neue Sicherheitsfunktionen in Thunderbird

Die Mozilla-Entwickler planen unter anderen eine Warnleiste, die vor PhishinGoogle-Mails schützen soll.

Das Open-Source-Mail-Programm Thunderbird soll in näherer Zukunft neue Sicherheitsfunktionen erhalten. Bereits in der für Juli geplanten Version 1.1 sollen Benutzer vor PhishinGoogle-Mails gewarnt werden. Dazu soll eine Statusleiste anzeigen, dass eine geöffnete Mail als PhishinGoogle-Mail erkannt wird. Klickt der Benutzer auf einen Link in der Mail, erscheint eine Dialogbox mit einer Warnmeldung.

Eine weitere neue Funktion, die den Sicherheitsbedürfnissen von Anwendern und Unternehmen dienen soll, wird eine Möglichkeit sein, Mail-Anhänge aus einer Mail zu löschen. Auch der Umgang mit mehreren SMTP-Servern zum Versand von Mails soll verbessert werden.

Erst gegen Ende des Jahres ist die Einführung von Groupware-Funktionen vorgesehen. Der bereits in der Entwicklung befindliche Terminkalender "Lightning" soll dann in Thunderbird integriert werden. Mit Lightning können Termine innerhalb einer Arbeitsgruppe aufeinander abgestimmt werden. Damit blasen die Mozilla-Entwickler zum Angriff gegen Outlook.

Thunderbird soll so auch für Unternehmen interessanter werden. Dazu wird auch der "Mission Control Desktop" beitragen, der Administratoren die Ferninstallation auf Desktop-PCs ermöglichen soll. Bislang ist Thunderbird trotz mehr als sieben Millionen Downloads weniger in Unternehmen als in privaten Haushalten vertreten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
135800