2090784

Neue Schwachstelle in WhatsApp

17.06.2015 | 17:01 Uhr |

Über den Sprachassistenten Siri kann ein WhatsApp-Konto unbemerkt auf ein anderes Smartphone umgezogen werden.

Nutzer der iOS-Version von WhatsApp sehen sich mit einer schweren Sicherheitslücke konfrontiert. Hacker können damit das gesamte Konto des Messenger-Dienstes übernehmen. Spezielle Kenntnisse sind dafür nicht notwendig, sogar Anfänger könnten den Account problemlos stehlen.

Voraussetzung dafür ist jedoch, dass auf dem iPhone Siri im Startbildschirm genutzt werden kann. Ein Angreifer könnte mit dem Sprachassistenten nach der Telefonnummer des Anwenders fragen. Damit ließe sich auf einem anderen Gerät ein neues Konto für WhatsApp mit der gleichen Nummer anlegen. Die Verifizierung per SMS im Anschluss kann umgangen werden, wenn WhatsApp nach einer nicht erfolgten Reaktion einen Freischaltcode per Anruf mitteilt. Wird dieser auf dem Smartphone des Opfers vom Hacker angenommen, lässt sich das Konto freischalten.

13 Tipps für den Fall des Smartphone-Verlusts

Wird dieser Code im Anschluss auf dem Handy des Hacker eingegeben, so ist der Account auf dem Smartphone des Opfers nicht mehr nutzbar. Abhilfe schafft bislang nur eine Deaktivierung von Siri im Sperrbildschirm des iPhone.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2090784