166542

HD-Filme auf herkömmlichen DVDs

08.10.2007 | 12:20 Uhr |

HD-DVD, Blu-ray, neue Player für schärfere Bilder, Formatwirrwarr und leere Geldbeutel - all das wäre eventuell nicht nötig gewesen. Warum? Hochauflösende Filme lassen sich im richtigen Format auch auf herkömmlichen DVDs speichern. Panasonic hat nun in Japan erste Recorder vorgestellt, die High-Def-TV-Inhalte in ausreichender Länge auf DVDs bannen.

Die hochauflösende Film- und Fernsehwelt könnte aus Sicht der Industrie so schön sein - aus Sicht der Kunden ist sie in erster Linie teuer. Zunächst muss ein neuer Fernseher her und dann noch ein Abspielgerät für HD-Medien. Wahlweise HD-DVD oder Blu-ray. Insgesamt kommen so schnell Beträge im vierstelligen Bereich zusammen und die Gefahr, womöglich auf das falsche Format gesetzt zu haben. Panasonic hat nun in Japan eine Alternative zu HD-DVD und Blu-ray vorgestellt, als Aufzeichnungsmedium in den neuen Recordern kommen herkömmliche DVDs zum Einsatz.

Dabei passen auf eine 4,7-GB-DVD bis zu zwei Stunden hochauflösendes Filmmaterial, bei Double-Layer-Medien wären es also bis zu vier Stunden. Genug also für den neuesten Hollywood-Blockbuster inklusive einigem Bonusmaterial- zumindest theoretisch. Warum haben dann die Konzerne jahrelang gepredigt, dass nur die neuen Medien mit 15 GB (HD-DVD) beziehungsweise 25 GB (Blu-ray) ausreichend Platz bieten? Die Antwort ist relativ simpel: Derzeit wird bei der Übertragung von HDTV-Sendungen in der Regel MPEG2 eingesetzt. Wesentlich platzsparender ist allerdings MPEG4 AVC. Und mittlerweile sind Chips verfügbar, die MPEG2-Streams in Echtzeit in MPEG4 AVC umwandeln können und dann auf DVD brennen. Genau diese Chips hat Panasonic in seine neuen, noch namenlosen Recorder verbaut.

Aber auch Blu-ray- oder HD-DVD-Recorder profitieren von der neuen Hardware-Lösung. So können beispielsweise neue Recorder von Sony bis zu 8 Stunden HDTV auf eine single-sided Blu-ray-Disc speichern, mit MPEG2 wären lediglich 2 Stunden möglich gewesen.

Panasonic will nun Recorder anbieten, die sowohl Blu-ray-Discs, als auch herkömmliche DVDs als Speichermedium für HDTV unterstützen. Anwender können so entscheiden, ob sie lieber eine relativ teure Blu-ray-Disc oder eine günstigere DVD für die Aufzeichnung von TV-Inhalten nutzen wollen. Preise und Verfügbarkeit wurden nicht genannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
166542