22094

Neue Plattform für Multimedia-Geräte in der Mache

04.09.2002 | 14:35 Uhr |

Chipgigant Intel und Elektronikriese Philips haben heute ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung einer neuen digitalen Multimedia-Referenz-Plattform bekannt gegeben: Pronto++ Software & Systems. Die Plattform soll die Entwicklung einer neuen Generation von digitalen Audio- und Video-Geräten mit dem Intel PXA250 Prozessor als Kernstück ermöglichen.

Chipgigant Intel und Elektronikriese Philips haben ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung einer neuen digitalen Multimedia-Referenz-Plattform bekannt gegeben: Pronto++ Software & Systems. Die Plattform soll die Entwicklung einer neuen Generation von digitalen Audio- und Video-Geräten mit dem Intel PXA250 Prozessor als Kernstück ermöglichen.

Der Intel PXA250 Prozessor ist Bestandteil der Intel Personal Client Architecture und basiert auf der Intel XScale-Technologie. Diese Technologie soll laut Unternehmensangaben besonders für drahtlose Geräte, PDAs oder für den Unterhaltungselektronik-Markt geeignet sein, da sie eine Kombination aus hoher Leistung und geringem Stromverbrauch bietet.

Die Pronto++ Software & Systems Plattform basiert auf der Pronto-Technologie, die der Fernsteuerung multimedialer Unterhaltungselektronik aller Art dient.

Welches Ziel die beiden Unternehmen mit der Plattform verfolgen, erläuterte Peter Green, General Manager der Intel Extended Computing Division: "Künftig wird man in einem einzigen Gerät digitale Inhalte wie Musik, Fotos, Videos, Spiele oder neue Infotainment-Dienste nutzen können. Damit sind digitale Anwendungen nicht mehr nur auf den PC beschränkt, sondern können jederzeit und überall genutzt werden."

Von der Plattform sollen nicht nur Philips und Intel sondern auch andere Hersteller von Originalsystemen (OEMs) profitieren: "Diese Multimedia-Plattform ist eine Komplett-Lösung auf Basis der Intel XScale Technologie. Damit liefern wir OEMs die wichtigsten Komponenten und Tools, um innerhalb kurzer Zeit eine neue Generation von Multimedia-Geräten zu entwickeln", erklärte Green.

Die neue Plattform wird auf dem Intel Developer Forum in San Jose vom 9. bis 11. September vorgestellt. Ein erstes Gerät, das auf der Plattform und dem Intel PXA250 Prozessor basiert, will Philips auf der CEDIA präsentieren. Diese Messe für Unterhaltungselektronik findet vom 25. bis 29 September in Minneapolis statt.

Sony entwickelt neue Copyright-Schutztechnologie (PC-WELT Online, 07.08.2002)

HP: Wassersprüher soll heiße Chips kühlen (PC-WELT Online, 07.08.2002)

Gates: .Net-Vision wird erst 2007 komplett (PC-WELT Online, 05.08.2002)

IBM: Navigationssystem mit Spracherkennung (PC-WELT Online, 30.07.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
22094