17996

Neue Palms für Profi-Nutzer

28.10.2002 | 13:58 Uhr |

Palm hat zwei neue Handhelds für den Highend-Einsatz vorgestellt. Der Tungsten T zeichnet sich vor allem durch seine Multimedia-Fähigkeiten aus und läuft als erster Palm mit dem neuen OS 5.0. Die zweite Neuvorstellung ist der Tungsten W, ein mobiles Kommunikationszentrum samt integriertet Tastatur.

Palm hat zwei neue Handhelds für den Highend-Einsatz vorgestellt. Der Tungsten T zeichnet sich vor allem durch seine Multimedia-Fähigkeiten aus und läuft als erster Palm mit dem neuen OS 5.0. Die zweite Neuvorstellung ist der Tungsten W, ein mobiles Kommunikationszentrum samt integriertet Tastatur.

Der Palm Tungsten T besitzt ein Farbdisplay mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixel. Im Inneren des für den Business-Einsatz gedachten Palms arbeitet eine Texas Instruments OMAP1510-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 144 Megahertz. Damit sollen sich problemlos kurze Video-Clips und Musik-Dateien abspielen lassen. Auch interaktive Spiele sollen kein Problem sein.

Der Highend-Palm verfügt über einen Erweiterungsschacht für SD- und Multimedia-Cards sowie den Palm-Connector für Hardware-Erweiterungen an der Unterseite. Mit dem integrierten Bluetooth-Modul können Benutzer Verbindung zu bluetooth-fähigen Mobiltelefonen, Druckern oder PCs aufnehmen.

Mit der mitgelieferten Software Documents To Go(R) Professional Edition Version 5 lassen sich auf dem Palm Microsoft Word-, Excel-, und Powerpoint-Dateien bearbeiten.

Alle Personal Information Management-Funktionen (PIM) des PDA sind mit Hilfe des 5-Weg-Steuerknopfes einhändig zu bedienen. Der Steuerknopf und die Funktionstasten sitzen auf einer verschiebbaren Abdeckung, unter der das Graffiti-Eingabefeld verborgen ist. Palm will den Tungsten T in Europa für rund 600 Euro anbieten, in den USA ist er für 499 Dollar erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
17996