Neue Microsoft-Tablets

Kommentar: Microsoft Surface ein iPad-Killer?

Dienstag, 19.06.2012 | 10:15 von Panagiotis Kolokythas
Microsoft Surface Pro 10.6 64GB Wi-Fi dark titanium
Microsoft Surface Pro 10.6 64GB Wi-Fi dark titanium
4 Angebote ab 495,00€ Preisentwicklung zum Produkt
Neue Microsoft-Tablets SurfaceMicrosoft
Vergrößern Neue Microsoft-Tablets SurfaceMicrosoft
Microsoft hat mit Surface seine ersten Tablet-PCs vorgestellt. Haben die Geräte das Zeug dem iPad erfolgreich Marktanteile zu stibitzen? Jein! Ein lauter Zwischenruf...
Microsoft-Chef Steve Ballmer hat bei einem Event in Los Angeles mit Surface die ersten Tablets aus dem Hause Microsoft vorgestellt. Es ist das erste Mal, dass Microsoft selbst PCs fertigt und unter das Volk bringt. Den Schritt halte ich für richtig. Immerhin hat die Erfahrung gezeigt, dass Microsoft lange Zeit den Smartphone-Markt verpennt hat und mit der gewählten Strategie in diesem wichtigen Segment noch nicht wirklich punkten konnte. Trotz zuletzt toller Windows-Phone-Geräte.

Den Fehler will man in Redmond anscheinend nicht auf dem Tablet-PC-Markt wiederholen und produziert deshalb konsequenterweise nicht nur selbst mit Windows 8 (und der ARM-Variante Windows RT) das geeignete Betriebssystem, sondern liefert dann auch gleich die passenden Tablet-PCs dazu. Das sich Microsoft hier viele und sinnvolle Gedanken gemacht, beweisen das Cover mit integrierter Tastatur, das schicke Design und die vielen Anschlüsse inklusive vollwertiger USB-Anschlüsse.

Bei Partnern wie HP, Dell, Lenovo, Samsung, Acer & Co, die bisher als potentielle Windows-8-Tablet-PC-Hersteller gehandelt wurden, dürfte die Ankündigung von Surface allerdings für weniger Freude sorgen, denn deren Geräte werden mit Surface konkurrieren müssen.

Auch wenn es die offiziellen Hardware-Specs von Microsoft zu Surface verschweigen: Die Surface-Tablets verfügen sowohl über Front- als auch über eine Rückkamera; somit steht der Nutzung von Skype für Video-IP-Telefonie nichts im Wege. Und das Surface-Display kann Videos mit 1080p darstellen und damit machen auch selbst auf dem Tablet gedrehte Videos ein tolle Figur auf dem Gerät.

3G oder gar 4G? Das hat Surface wohl nicht zu bieten. Und das obwohl Microsoft dank der engen Partnerschaft mit Nokia hier die passenden Technologien nutzen könnte. Nicht immer ist WLAN verfügbar und wenn man dann dennoch das Internet nutzen möchte, dann bleibt einem mit Surface die Suche nach einem Hotspot nicht erspart. Immerhin verfügen beide Modelle über einen USB-Anschluss, so dass man diese Funktion zumindest über einen USB-Surf-Stick nachrüsten könnte.

Viel wichtiger noch für den Erfolg der Surface-Tablets wird allerdings der Preis sein. Wenn Microsoft tatsächlich mit den neuen Tablets punkten will, dann müssten beide Modell zu einem äußerst attraktiven Preis auf den Markt kommen. Die Preise will Microsoft derzeit noch nicht verraten. Beim ARM-Modell mit Windows RT sollte der Preis für Surface deutlich unter 479 Euro liegen, dem Einstiegspreis vom neuen iPad. Ansonsten dürfte es schwer werden, die potentiellen Tablet-Käufer von Surface zu überzeugen. Spannend ist dann auch noch die Frage, welchen Preis Microsoft für die Profi-Variante des Surface mit Windows 8 Pro und Ivy-Bridge-CPUs wählen wird.

Bezüglich der Preise hat Steve Ballmer bisher nur angedeutet, dass die Geräte zu einem Preis angeboten werden, der vergleichbar zu den Konkurrenten sein wird.

Letztendlich bin ich mir aber sicher, dass ein dritter großer Tablet-Anbieter dem Tablet-Markt nur gut tun kann. Denn schließlich belebt Konkurrenz ja bekanntlich das Geschäft und sorgt dafür, dass sich keiner der Teilnehmer zu sehr auf seinen Lorbeeren ausruhen kann. Und mit Surface kann Microsoft ohne Kompromisse mit Partner-Herstellern eingehen zu müssen selbst unter Beweis stellen, wozu das neue Windows 8 wirklich in der Lage ist.

Auch Microsoft dürfte sich aber bewusst sein, dass man außer mit der Xbox bisher noch nie wirklich erfolgreich mit eigener Hardware gewesen ist. Es gibt also noch viel zu tun für Microsoft. Einen echten iPad-Killer mag ich daher beim Surface noch nicht sehen. Eher ein Gerät, dass vielleicht Apple ein bisschen und die Android-Fraktion noch ein bisschen mehr ärgert. Aber auch das dürfte dem Tablet-Markt richtig gut tun. Für Unternehmen könnten die neuen Windows-Tablets dagegen durchaus interessant sein und eine günstigere Alternative zu den Ultrabooks darstellen.

Ein Kommentar von Panagiotis Kolokythas (PC-WELT)

Was ist Ihre Meinung zu den Microsoft-Surface-Tablets? Finden Sie die neu vorgestellten Geräte spannend? Oder glauben Sie, dass Microsoft zu lange gewartet hat, um mit Surface wirklich Erfolge feiern zu können? Äußern Sie doch einfach Ihre Meinung im Forum zu diesem Artikel...

Dienstag, 19.06.2012 | 10:15 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (5)
  • Sataniel 15:49 | 19.06.2012

    Zitat: MichaelausP
    Ich finde auch, es wird erst mal mit der alles-schlechtmachen-Keule herumgefuchtelt, ohne Sinn und Verstand. Typisch! Ja, und nur der eine ist der Gute, die anderen sind schlecht und können nichts. Auch typisch!
    [COLOR="Black"]Was ist denn daran schlecht machen? Windows 8 ist ein völlig neues Betriebssystem, was rein gar nichts mit einem früheren Windows zu tun hat. Wenn ich sehe, mit welchem Aufwand Windows 8 beworben wird, bin ich sicher, Microsoft weiß, wie unsinnig dieses völlig neue Betriebssystem ist, das Windows 7 hinterher geschoben wurde, als hätte es eine Eile. Nicht nur ich, sondern Leute, die sich beruflich damit beschäftigen, sehen das so: [url=http://www.n-tv.de/technik/Wird-Windows-8-ein-Flop-article4939171.html]Experten sehen schwarz für Microsoft[/url] Die Anwender werden ja praktisch zu Windows 8 genötigt, aber wenn ich etwas ganz anderes will, greife ich gleich zum iPad.[/COLOR]

    Antwort schreiben
  • MichaelausP 15:29 | 19.06.2012

    Ich finde auch, es wird erst mal mit der alles-schlechtmachen-Keule herumgefuchtelt, ohne Sinn und Verstand. Typisch! Ja, und nur der eine ist der Gute, die anderen sind schlecht und können nichts. Auch typisch!

    Antwort schreiben
  • kalweit 12:21 | 19.06.2012

    ...noch niemand hat so ein Teil bis jetzt in der Hand gehabt, aber schon jeder hat eine Meinung dazu. :spitze:

    Antwort schreiben
  • Scasi 12:16 | 19.06.2012

    :grübel: so so, der W8-Verkauf lahmt - wann genau, zu Weihnachten, nächstes Frühjahr oder wg. des Sommerlochs 2013?

    Antwort schreiben
  • Sataniel 11:38 | 19.06.2012

    Wohl kaum

    Apple ist mit seinem iPad ziemlich souverän auf dem Markt und dieses Surface scheint eigentlich nur eine Krücke zu sein, die dem, im Verkauf etwas lahmenden Windows 8 auf die Sprünge helfen soll.

    Antwort schreiben
1496855