16492

Neue Microsoft-Programmiersprache C#

27.06.2000 | 16:41 Uhr |

Die Entwicklung einer neuen objektorientierten Programmiersprache will Microsoft in den nächsten Wochen bekannt geben. C# (gesprochen: C-sharp) soll sich aus der Sprache C++ ableiten. Ähnlich wie Suns Java soll C# die Portierung des Programm-Codes unter verschiedenen Betriebssystemen drastisch vereinfachen.

Die Entwicklung einer neuen objektorientierten Programmiersprache will Microsoft in den nächsten Wochen bekannt geben. C# (gesprochen: C-sharp, was als Musiknote "Cis" bedeutet) soll sich aus der Sprache C++ ableiten. Ähnlich wie Suns Java soll C# die Portierung des Programm-Codes unter verschiedenen Betriebssystemen drastisch vereinfachen.

Laut Microsoft soll die neue Programmiersprache auch die Erstellung von Applikationen für Windows 2000 und NT erleichtern. Zudem sollen die damit erstellten Programme auch einfacher mit Programmen verknüpft werden können, die mit anderen Programmiersprachen erstellt worden sind.

C# soll eine graphische Erstellung von Programmen und Web-Anwendungen ermöglichen, so dass auch die Programmierer sich nicht mehr mit den Schwierigkeiten herumplagen müssen, die sie bisher hatten, wenn sie ihren Code für andere Plattformen verwenden wollten. Sun wollte dies schon mit seiner Programmiersprache Java erreichen.

Wie CNet meldet, hat Microsoft jetzt der ECMA (European Computer Manufacturers Association) die Sprachspezifikationen zur Standardisierung vorgelegt. So soll ermöglicht werden, dass andere Hersteller auch für andere Betriebssysteme C#-Umgebungen herstellen können. (PC-WELT, 27.06.2000, pk)

Informationen über C#

0 Kommentare zu diesem Artikel
16492