100542

Neue MP3-Player: Geheimniskrämerei bei Creative

02.05.2007 | 14:42 Uhr |

Creative hat seine Geschäftszahlen für das dritte Quartal bekannt gegeben - und die sehen erneut nicht sonderlich rosig aus. Neue MP3-Player sollen es nun richten, doch was diese genau können, da hält sich Creative bedeckt um nicht zu sagen geheimnisvoll.

Creative ist in Sachen MP3-Player seit dem Erscheinen von Apples iPods der ewige Zweite - und das mit großem Abstand. Zudem läuft das Geschäft mit den tragbaren Musikplayern nicht so, wie man es sich wünschen würde, das dritte Quartal wurde mit einem Verlust in Höhe von 23,6 Millionen Dollar beendet, der Umsatz lag bei 183,8 Millionen Dollar. Zum Vergleich: Im Vorjahresquartal wurden noch 225,7 Millionen Dollar erwirtschaftet.

Das rückläufige Geschäft begründete Craig McHugh, Präsident von Creative Labs, mit niedriger als erwarteten Verkaufszahlen in Asien und den USA. Darüber hinaus mussten Preissenkungen vorgenommen werden, die auf Grund von "Markt-Vorgaben" nötig wurden, so der Manager.

Doch Creative will den Kopf nicht in den Sand stecken und sieht zuversichtlich in die Zukunft - neue MP3-Player sollen es richten, gibt sich McHugh überzeugt. Allzu viel möchte Creative aber nicht über die neuen Geräte verraten. Während einer Telefonkonferenz erklärte McHugh: "Ich möchte nicht allzu sehr in die Tiefe gehen, aber wir haben etwas sehr Aufregendes, das im Bereich MP3 bevorsteht."

Näheres soll erst kurz vor dem weltweiten Start der Geräte bekannt gegeben werden. In den kommenden sechs Monaten sollen diese dann das Licht der Welt erblicken und maßgeblich dazu beitragen, das Unternehmen wieder profitabel zu machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
100542