253699

Neue Linux-Distribution: Progeny Debian

10.04.2001 | 16:13 Uhr |

Ab sofort steht eine neue Linux-Distribution zum Download im Netz bereit: Progeny Debian. Ab dem 23. April ist sie auch in der Box erhältlich. Progeny Debian basiert im wesentlichen auf dem freien Debian-GNU/Linux-Projekt. Dank zahlreicher neuer Features, wie etwa einer grafischen Installationsroutine, ist das Betriebssystem auch für Nicht-Linuxprofis geeignet.

Ab sofort steht eine neue Linux-Distribution zum Download im Netz bereit: Progeny Debian. Ab dem 23. April ist sie auch in der Box erhältlich. Progeny Debian basiert im wesentlichen auf dem freien Debian-GNU/Linux-Projekt, das 1993 von Ian Murdock, heute Präsident und CEO von Progeny Linux Systems, gegründet wurde.

Unter den vielen verschiedenen Linux-Distributionen, die mittlerweile auf dem Markt sind, unterscheidet sich Debian (siehe Glossar) vor allem dadurch, das es nicht kommerziell ist und vollständig aus freier Software besteht. Mit Progeny Debian soll nun auch ein Produkt zum kommerziellen Einsatz vorgestellt werden.

Progeny Debian wurde gegenüber der aktuellen stabilen Debian-Version Potato (2.2) mit einer grafischen Installationsroutine versehen, Software lässt sich damit leicht hinzufügen und deinstallieren. Die neue Distribution enthält außerdem eine verbesserte Hardware-Erkennung, USB-Unterstützung sowie Konfigurations- und Managementtools. Ebenfalls enthalten sind XFree86 in der Version 4.0.2, glibc2.2 und wahlweise Kernel 2.2.18 oder 2.4.

Progeny Debian eignet sich im Gegensatz zu Debian sowohl für Linux-Profis als auch für Einsteiger. Bei der Installation können die Anwender wählen, ob sie den Vorgaben der Installationsroutine folgen oder selbst mögliche Optionen auswählen möchten. Damit bietet das Betriebssystem eine größtmögliche Kontrolle für die Anwender.

Wer Progeny Debian als Box für rund 50 Dollar erwirbt, hat nach einer Registrierung Anspruch auf 90 Tage Support durch das Progeny Service Network sowie 30 Tage Telefonsupport. Ebenfalls mitgeliefert wird ein 420-seitiges Handbuch.

Mit technischem Support, professionellen Dienstleistungen und integrierten Netzwerkdiensten ziehlt die Progeny Debian-Distribution vor allem auf den kommerziellen Einsatz ab. Alle Entwicklungen werden jedoch auch weiterhin der Debian-Gemeinde zur Verfügung gestellt. (PC-WELT, 10.04.2001, lmd)

Download von Progeny Debian

PC-WELT Report: Linux im Kommen

PC-WELT Ratgeber: SuSE Linux für Einsteiger

Neuer Linux-Wurm unterwegs (PC-WELT Online, 06.04.2001)

Linux: Neue Lilo-Version ignoriert 1024-Zylinder-Grenze (PC-WELT Online, 06.04.2001)

Linux-Kernel 2.4.3 freigegeben (PC-WELT Online, 01.04.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
253699