109686

Neue Lifestyle-Kameras von Kodak

18.05.2005 | 10:51 Uhr |

Kodak bringt neue Lifestyle-Kameras auf den Markt.

Drei Jahre nach Einführung der LS-Serie setzt Kodak bei der V-Reihe erneut auf Lifestyle. Doch im Gegensatz zu den rechteckigen, silberfarbenen LS-Kameras sind die deutlich schlankeren V-Geräte auch mit schwarzem Gehäuse erhältlich.

Den Anfang machen die beiden Modelle V530 und V550, die beide erstmals die Möglichkeit bieten, Videoclips in Standbilder umzuwandeln. Beide sind mit einem Schneider-Kreuznach-Objektiv "C-Variogon" ausgestattet und arbeiten mit 4,9 Megapixel Auflösung (2560 x 1920 Pixel), optischem 3fach-Zoom und einer Brennweite von 36 bis 108 Millimetern. Das lichtstarke Objektiv bietet Blendenwerte ab F2,8 im Weitwinkel und F4,8 im Tele. Ein Bildstabilisator kümmert sich um Verwackler bei den Videoaufnahmen (640 x 480 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde), die beide Geräte im MPEG-4-Format fertigen. Die Clips sind begrenzt auf maximal 80 Minuten. Für Standbilder steht der Bildstabilisator jedoch leider nicht zur Verfügung.

Die Kodak-Modelle bieten die üblichen manuellen Einstellungen - also Belichtungsmessung und -korrektur, Weißabgleich, Lichtempfindlichkeit und diverse Motivprogramme. Der interne 16-MB-Speicher lässt sich über den integrierten SD-Slot aufstocken. Im Gegensatz zur V550 besitzt die V530 ein kleineres Display (5 statt 6,35 Zentimeter Bilddiagonale) und keinen optischen Sucher. Die V530 ist ab Juli für rund 340 Euro, die V550 ab Juni für etwa 390 Euro erhältlich. Ihr liegt eine Docking-Station bei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
109686