172272

Neue Kyocera-Kamera schießt Bilder wie am Fließband

21.11.2003 | 11:57 Uhr |

Kyocera hat eine neue 3-Megapixel-Kamera vorgestellt. Die Finecam S3R kommt mit einem 1/1,8 Zoll-CCD mit Primärfarbfilter und einem dreifachen optischen Zoom zum Benutzer (entspricht 35-105 Millimeter bei Kleinbildkameras). Ein besonderes Schmankerl soll die leistungsfähige Serienbild-Funktion sein.

Kyocera hat eine neue 3,2-Megapixelkamera mit Metallgehäuse vorgestellt. Die Finecam S3R kommt mit einem 1/1,8 Zoll-CCD mit Primärfarbfilter und einem dreifachen optischen Zoom zum Benutzer (entspricht 35-105 Millimeter bei Kleinbildkameras; ein dreifacher Digitalzoom ist ebenfalls mit an Bord). Ein besonderes Schmankerl soll die leistungsfähige Serienbild-Funktion sein.

Mehr als 3,1 Bildern pro Sekunde sind laut Hersteller am Stück und ohne Zwischenspeicherung damit möglich. Auch bei der höchsten Auflösung mit 2048 x 1536 Pixel sorgt die "Rtune"-Technologie für das fortwährende Aufzeichnen der Bilder, sofern eine High-Speed-SD-Karte als Speichermedium verwendet wird. Die Serienbildfunktion wird nur durch die Aufnahme-Kapazität der SD-Karte begrenzt. Das dürfte bei der standardmäßig mitgelieferten Karte aber schnell der Fall sein, die gerade einmal 16 Megabyte groß ist. Eine Speicheraufrüstung empfiehlt sich also.

Der Vorteil dieser leistungsfähigen Serienbildfunktion: Entdeckt der Fotograf ein lohnendes Schnappschuss-Motiv, so kann er einfach mit der Serienbildfunktion draufhalten. Anschließend sucht er sich in Ruhe die besten Einzelaufnahmen aus und löscht die übrigen Bilder.

0 Kommentare zu diesem Artikel
172272