59080

Neue Intel-Roadmap

10.04.2001 | 11:28 Uhr |

Eine neue Roadmap zu den Intel-Prozessoren im Internet bringt neue Details. Zwar handelt es sich dabei um inoffizielle, nicht von Intel bestätigte, Informationen, doch haben sich diese in der Vergangenheit meist als recht zuverlässig erwiesen. Die wohl interessanteste Meldung: Intel soll bereits für dieses Jahr die Einführung eines 2,2 Gigahertz Prozessors planen.

Zwar gibt Intel keine offziellen Angaben zur Planung seiner Prozessoren heraus, im Internet findet sich jedoch regelmäßig eine Roadmap, die Details verrät. Zwar handelt es sich dabei um inoffizielle, nicht von Intel bestätigte, Informationen, doch haben sich diese in der Vergangenheit meist als recht zuverlässig erwiesen.

X-bit labs hat nun erneut eine Roadmap vorgestellt, die Einzelheiten zu Intels neuen Prozessoren enthält.

So sollen Ende diesen Jahres die Pentium 4-Prozessoren eine Taktung von zwei Gigahertz erreichen und in zwei verschiedenen Ausführungen zu haben sein. Ein 0,18 Micron Pentium 4-Prozessor mit Willamette-Kern und ein Pentium 4 mit Northwood-Core in 0,13 Micron-Fertigung.

Beide CPUs werden den Sockel 478 nutzen, wobei der Northwood mit 512 Kilobyte einen doppelt so hohen L2-Cache besitzen wird, wie der Willamette. Für den Willamette-Kern stellen zwei Gigahertz auch gleichzeitig die Obergrenze dar. Der Prozessor soll im 3. Quartal auf den Markt kommen und rund 562 Dollar kosten.

Der Pentium 4-Prozessor, der auf dem Northwood-Core beruht, soll Mitte des 4. Quartals erscheinen. Dabei wird eine Taktung von 2,2 Gigahertz angestrebt, die eigentlich erst für nächstes Jahr erwartet worden war. Die 2,4 Gigahertz Version soll dann im 2. Quartal 2002 folgen.

Als kleineren Bruder des Pentium 4 möchte Intel den Tualatin Pentium 3-Prozessor im 3. Quartal 2001 einführen. Der Tualatin wird bereits als Nachfolger des Celeron-Prozessors gehandelt. Drei Versionen der CPU sind geplant: mit 1,13 Gigahertz, 1,2 Gigahertz und 1,26 Gigahertz getaktet. Mainboard-Hersteller gehen jedoch nicht von einer großen Nachfrage aus, da der Tualatin-Prozessor bereits zum Zeitpunkt der Markteinführung teurer sein wird, als eine vergleichbare Pentium 4-CPU. (PC-WELT, 10.04.2001, lb)

Intel-Roadmap

Multi-GHz-Prozessoren in Sicht (PC-WELT Online, 04.04.2001)

Pentium 4 wird günstiger (PC-WELT Online, 03.04.2001)

Neue Prozessoren von AMD und Intel (PC-WELT Online, 30.03.2001)

Pentium 4 mit 1,7 GHz (PC-WELT Online, 20.03.2001)

Intel tunt Celerons (PC-WELT Online, 16.03.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
59080