109984

Neue Intel-Prozessoren und Chipsätze

26.05.2005 | 08:01 Uhr |

Intel stellt neue Doppelkern-CPUs vor, erweitert die Pentium-4-6xx-Familie und präsentiert neue Express-Chipsätze.

Die neuen Doppelkern-Prozessoren (Codename: Smithfield) takten mit 2,8 GHz (820), 3,0 GHz (830) und 3,2 GHz ( 840) und verfügen über 2 MB L2-Cache (1 MB je Kern). Sie meistern einen 800-MHz-Frontsidebus und unterstützen Intels 64-Bit-Speicheradressierung (EMT64T).

Darüber hinaus bieten sie Speed-Step-Technik und Execute Disable Bit. Letzteres markiert einen bestimmten Speicherbereich als nicht ausführbar und begrenzt in Verbindung mit einem passenden Betriebssystem, etwa Win XP ab Service Pack 2, Angriffe bestimmter Virenarten.

Die CPUs werden noch in der herkömmlichen 90-nm-Technik gefertigt

Neu ist der Pentium 4 670 mit 3,8 GHz Takt. Wie alle Prozessoren der 6xx-Familie unterstützt auch er einen Frontsidebus von 800 MHz und die 64-Bit-Technologie. Der Newcomer kommt mit 2 MB L2-Cache und unterstützt Hyper-Threading.

Test: Pentium 4 640 mit 3,2 Gigahertz

Test: Pentium 4 660 mit 3,6 Gigahertz

0 Kommentare zu diesem Artikel
109984