211798

Windows Live Movie Maker mit Youtube-Unterstützung

27.07.2009 | 12:24 Uhr |

Bisher steht der Windows Live Movie Maker nur in einer Beta-Version zum Download bereit. Bis zur finalen Version wollen die Entwickler noch einige neue Funktionen integrieren.

Die Beta-Version von Windows Live Movie Maker erlaubt das Erstellen von Filmen aus Bildern und Videoclips. Erst vor einem Monat hatte das Entwickler-Team in einem Blog-Eintrag die Pläne für die Zukunft der Applikation geschildert. Im Web sind nun die ersten Screenshots einer weiter fortgeschrittenen Fassung von Windows Live Movie Maker aufgetaucht.

Demnach feiert die Funktionen für das Hinzufügen von Titeln, Untertiteln und die Nennung der Film-Ersteller im Abspann ein Comeback. Über zwei Buttons kann man auch ein Bild oder Video rotieren.

Eine weitere neue Funktion trägt den Namen "Automovie" und erstellt aus dem vom Anwender ausgewählten Material einen komplett fertigen Film inklusive Titeln, Übergängen und Effekten. Windows Live Movie Maker erhält auch die Ribbon-Leiste und dort in Tabs eigene Tabs für die Bearbeitung von Musik- und Videodateien.

Die finale Version wird außerdem viele neue Animationen, Übergänge und Effekte beinhalten. Außerdem wird es mit der neuen Version nicht nur möglich sein, die fertigen Videos auf Online-Video-Diensten von Microsoft hochzuladen, sondern auch direkt auf Youtube.

0 Kommentare zu diesem Artikel
211798