159864

Sony Ericsson Xperia X1 soll Blackberry-fähig werden

Das Sony Ericsson Xperia X1 soll demnächst ein umfassendes Firmware-Update bekommen, berichtet das SEMC Blog. Diese Website ist eine der wichtigsten Quellen für Nachrichten über Handys von Sony Ericsson und gewöhnlich sehr gut informiert. Die Software-Aktualisierung soll im Juni veröffentlicht werden und bringt neben den üblichen Fehlerkorrekturen auch eine besondere Neuerung auf das Smartphone: Das Sony Ericsson Xperia X1 bekommt eine Blackberry-Software.

Wenn Blackberry Connect in die Firmware aufgenommen wird, dann lässt sich das Xperia X1 an Blackberry-Server von Unternehmen oder Netzbetreibern anschließen, die E-Mails, Terminen und Kontakte im Push-Verfahren auf Smartphones übertragen. Mit dem Sony Ericsson Xperia X1 ist so eine verzögerungsfreie Aktualisierung bisher nur möglich, wenn Microsoft Exchange auf dem Server installiert ist. Eine Software für Blackberry Connect hatten bisher nur HTC, Motorola, Nokia und Palm für ihre Geräte angeboten.

Sony Ericsson produziert das Xperia X1 nicht selbst, sondern lässt es von HTC bauen. Der taiwanischen Produzent entwickelte auch die Hardware weitgehend selbst, doch die Software-Entwicklung liegt in den Händen des japanisch-schwedischen Joint Ventures. Deshalb bekam das Handy bisher viel weniger Updates, als vergleichbare Geräte von HTC. Nachdem Sony Ericsson die Veröffentlichung monatelang hinausschob und das Xperia X1 bisher kaum Erfolg hat, behandelt die Firma ihr Flaggschiff jetzt stiefmütterlich. Konzernchef Hideki "Dick" Komiyama nannte das erste Windows-Mobile-Smartphone seines Unternehmens neulich sogar "nur so eine Art Experiment".

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
159864