11.10.2012, 05:54

Benjamin Schischka

Neue Facebook-Funktion

Facebook-Collections als Konkurrenz für Pinterest?

Neue Facebook-Funktion: Collections ©iStockphoto/AleksandarPetrovic

Facebook führt eine neue Funktion namens "Collections" ein, die stark an Pinterest erinnert. Eine Konkurrenz für die Bilder-Community?
Facebook hat mit den Tests für seine neuen "Collections" begonnen: Die neue Funktion soll nach Angaben eines Facebook-Sprechers zwar "nichts mit Pinterest zu tun haben", könnte sich aber durchaus als ernst zu nehmende Konkurrenz entpuppen.
"Collections" lässt Händler und Verkäufer auf Facebook "Habenwollen"- und Sammel-Buttons zu ihren News-Posts über Produkte hinzufügen. Einmal angeklickt, wird das entsprechende Produkt einer eigenen Wunschliste hinzugefügt, die über das Nutzerprofil einsehbar ist. Dort befindet sich dann auch gleich der passende "Kaufen"-Button, um das Wunschlistenprodukt zu erwerben.
Im ersten Testdurchlauf erproben sieben Hersteller das neue "Collections"-Konzept, darunter Pottery Barn, Victoria's Secret und
Fab. Wenn Sie "Collections" einmal ausprobieren möchten, werden Sie einfach Fan - zum Beispiel von der Facebook-Seite von Pottery Barn. Die "Collections" des Anbieters finden sich im News Feed. Facebook selbst verdient nach eigenen Angaben nichts an den "Collections", rechnet sich aber aus, dass durch das neue Konzept mehr Werbeanzeigen geschaltet werden.
Das Prinzip des Sammelns und Teilens von Produkten ähnelt stark dem von Pinterest. Sobald einige Facebooker dafür also nicht mehr das Soziale Netzwerk wechseln müssten, könnten Pinterest auf Dauer die Nutzer fern bleiben.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1602034
Content Management by InterRed