98726

Neue Digitalkamera von HP

17.06.2005 | 11:35 Uhr |

Mit der Photosmart R817 kann man auch unter Wasser auf Fotosafari gehen. Allerdings nur zusammen mit dem optional gegen Aufpreis erhältlichen Unterwassergehäuse.

Für Outdoorfreaks hat Hewlett-Packard eine neue Kamera vorgestellt: Die Photosmart R817 . Die 5,1-Megapixel-Kamera eignet sich nämlich auch für Tauchtouren bis zu 40 Metern Tiefe und für Aufnahmen bei schlechter Witterung, wie der Hersteller betont.

Unterwasseraufnahmen sind allerdings nur mit der optionalen und nicht ganz billigen Tauch-/Unterwasser-Kamerabox möglich. Ohne diese wasserdichte Schutzhülle wird der Unterwassereinsatz der Kamera zum Fiasko. An Land soll eine wetterfeste Tasche vor Stößen und schlechter Witterung schützen.

Die Kamera besitzt ein Pentax-Objektiv mit 5-fachem optischen Zoom. 15 Aufnahmeprogramme sowie zusätzliche manuelle Einstellmöglichkeiten sollen dem Fotografen hilfreich unter die Arme greifen. Rote Augen lassen sich direkt über das Farb-LCD korrigieren. Im Panorama-Modus können bis zu fünf Einzelbilder automatisch zusammengesetzt und ohne PC ausgedruckt werden, so HP.

Die Photosmart R817 besitzt ein Metallgehäuse und ein LCD mit 5,1 Zentimeter Bildschirmdiagonale. Sie wiegt inklusive Batterien 190 Gramm und verfügt über 32 MB internen Speicher, der sich mittels SD-/MMC-Speicherkarten erweitern lässt. Die Abmessungen betragen 91 x 29,8 x 57 Millimeter.

Die Verschlussgeschwindigkeit beträgt 15 bis 1/2000 Sekunden, für die ISO-Empfindlichkeit nennt das Unternehmen neben der automatischen Wahl auch ISO 50, 100, 200, 400. Die Kamera verfügt über zwei Selbstauslösermodi und kann Videoclips aufzeichnen.

Die HP Photosmart R817 ist ab sofort zu einem Preis von 299 Euro im Fachhandel erhältlich. Im Bundle mit der HP Dockingstation kostet sie 349 Euro, die HP Tauch-/Unterwasser-Kamerabox ist zum Preis von 199 Euro zu haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
98726