206554

Neue DVD-Camcorder von Canon

Für Videos und JPEG-Bilder gut gerüstet.

Canon steigt gleich mit zwei neuen Modellen in den Markt der DVD-Camcorder ein. Der DC10 besitzt einen 1,33-Megapixel-Chip und das Modell DC20 ist mit einem 2,2-Megapixel-Bildsensor ausgestattet. Gerade mal 4,7 Zentimeter schmal sind die neuen Camcorder, die Videos und Fotos auf eine kleine 8-Zentimeter-DVD speichern. Gleich nach der Aufzeichnung kann die DVD in einen kompatiblen Player eingelegt, Szenen einzeln ausgewählt und angeschaut werden. Wer auf wiederbeschreibbare DVDs filmt, kann schon in der Kamera eine Szenenfolge zur Abspielliste zusammenstellen.

Ein großer 2,5-Zoll-LCD-Monitor macht die Bildkontrolle bei Aufnahme und Wiedergabe zum Vergnügen. Die spezielle Antireflex-Beschichtung hilft, bei Sonnenschein Spiegelungen zu verringern. Ein 10fach-Zoom, eine Lichtstärke von 1,8 und ein Filtergewinde von 27mm sowie der Bildstabilisator versprechen laut Hersteller sehr gute Abbildungsleistung. Für Fotografen stehen spezielle Szenen-Modi, ein selektiver 9-Punkt-Autofokus und eine Serienbildfunktion mit fünf Bildern pro Sekunde zur Verfügung. Beim DC20 unterstützen ein Mini-Videolicht und ein eingebauter Blitz das Filmen beziehungsweise das Fotografieren bei schlechter Beleuchtung. Für die Nachbearbeitung von Videos befindet sich im Lieferumfang die DVD-Schnitt- und Authoring-Software My-DVD von Roxio.

Der von Canon entwickelte DIGIC-DV-Prozessor verarbeitet Video- und Fotodaten auf getrennten Wegen. So erhält jede Anwendung eine optimale Bildqualität. Es entstehen echte, hochwertige JPEG-Fotos parallel zu den Videoszenen im MPEG2-Format. Der CCD-Chips liefert Bilder im 16:9-Format. Anfang Oktober wird zunächst der DC10 für 850 Euro an den Handel geliefert. Der DC20 wird im November für 1000 Euro folgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
206554