179024

Aldi-Netbook Medion Akoya E1222 erneut im Angebot

05.07.2010 | 10:58 Uhr |

Der Discounter Aldi wird in seinen Süd-Filialen ab Donnerstag erneut das Netbook Medion Akoya E1222 anbieten. Wir werfen einen ausführlichen Blick auf das Gerät und verraten, ob sich der Kauf lohnt.

Das neue Aldi-Netbook trägt die Bezeichnung Medion Akoya E1222 (MD 98240) und verfügt über ein 10" Widescreen-Display mit LED-Backlight. Die maximale Auflösung des Displays liegt bei 1024 x 600 Pixel. Für die Grafik ist Intels Graphics Media Accelerator 3150 zuständig.

Der Prozessor kommt aus dem Hause Intel und es handelt sich um die Atom-CPU N455, die für den Einsatz in Netbooks optimiert ist. Die CPU ist mit 1,66 GHz getaktet (512K Cache). 1 GB DDR2-Speicher hat das Netbook als Arbeitsspeicher an Bord.

Aldi hatte das Netbook unter derselben Bezeichnung (Medion Akoya E1222) bereits im März und im Mai im Angebot. Im Vergleich zu den Vorgängern befindet sich aber nun im Netbook die neue Intel-Atom-CPU N455 . Im Gegensatz zur Vorgänger-CPU N450 unterstützt die von Intel vor wenigen Wochen neu vorgestellte Atom-CPU nun auch DDR3. Davon profitiert aber nicht das Aldi-Netbook, denn wie bei den Vorgängern kommt auch dieses Mal wieder DDR2-Arbeitsspeicher zum Einsatz.

Die weitere Ausstattung:

* 250 GB S-ATA Festplatte
* integrierte 1,3 Megapixel Webcam mit Mikrofon
* WLAN 802.11n (bis zu 300 Mbit/s)
* integrierter Sound mit 2 Lautsprechern
* Netzwerk Controller Ethernet LAN (10/100 Mbit/s)
* 4-in-1 Multi-Kartenleser (SD, MMC, MS & MS Pro)
* 6-Zellen Li-Ionen Akku
* integriertes Bluetooth 2.1
* MultiTouchpad (Gestenerkennung)
* Weitere Anschlüsse: 3 x USB 2.0, 1xVGA, 1x LineOut

0 Kommentare zu diesem Artikel
179024