Neue Bedienoberfläche

Rhapsody passt Music-Streaming-App an Android-Tablets an

Montag, 06.02.2012 | 19:58 von Denise Bergert
Rhapsody überarbeitet seine Musik-App für Android-Tablet-PCs und präsentiert eine Bedienoberfläche im Magazin-Stil für Ice Cream Sandwich und Honeycomb.
Die Musik-Streaming-Plattform Rhapsody zählt bereits über eine Million Kunden. Diese Zahl soll sich in den nächsten Monaten noch erhöhen und potenzielle Interessenten vor allem durch eine neu gestaltete Tablet-App für Android-Geräte begeistern. Während die Smartphone-Anwendung fast gänzlich auf Text-Übersichten setzt, wurde die Optik für Tablet-PCs an den gängigen Magazin-Stil angepasst. Die Benutzer-Oberfläche setzt hier vor allem auf Bilder in Raster-Übersichten mit Album-Titel und -Cover.

Die Rhapsody-App ist mit den beiden mobilen Betriebssystem-Versionen Ice Cream Sandwich und Honeycomb kompatibel. Neben der eigentlichen Musik-Datenbank bietet die Anwendung auch News, Features und Reviews sowie die Möglichkeit, Musik auch im Offline-Modus zu hören. Einziger Wermutstropfen: Die neue Rhapsody-App ist lediglich mit Tablet-PCs kompatibel die mindestens ein 9-Zoll-Display aufweisen. Wer ein kleineres Tablet sein eigen nennt, muss leider auch weiterhin auf die Smartphone-Version von Rhapsody zurückgreifen.

Rhapsody ist seit Dezember 2001 in den USA verfügbar. Für eine monatliche Gebühr in Höhe von 4,99 Dollar, 9,99 Dollar oder 14,99 Dollar können Nutzer auf die umfangreiche Datenbank des Dienstes zugreifen. Entsprechende Apps sind bereits für iOS , BlackBerry und Windows Phone 7 erhältlich.

Fränzis Bookmarks: Fränzi stellt kostenlose Musikdienste vor
Fränzis Bookmarks: Fränzi stellt kostenlose Musikdienste vor
Montag, 06.02.2012 | 19:58 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1328360