1250280

Neue Aufgaben für Bill Gates

16.06.2006 | 15:57 Uhr |

Der Microsoft-Gründer zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück und kümmert sich verstärkt um seine Wohltätigkeitsorganisation.

Personalveränderungen in der obersten Etage: Microsoft gibt heute bekannt, dass sich der Gründer des Unternehmens, Bill Gates, aus dem laufenden Tagesgeschäft zurückziehen wird. Bis zum Juli 2008 wird Gates seine Aufgaben an Ray Ozzie und Craig Mundie übertragen. Ab Juli 2008 soll Gates weiterhin offiziell als Vorsitzender des Aufsichtsrates bei Microsoft bleiben; in das operative Geschäft soll er aber nur als Berater bei wichtigen Projekten eingreifen. Sein Hauptaugenmerk wird zukünftig auf der Bill & Melinda Gates Foundation liegen.

Gates bezeichnet seinen Rückzug aus dem Unternehmen als schwere Entscheidung, er sei sich jedoch sicher, dass Microsoft stark positioniert und standfest in die Zukunft gehe. Steve Ballmer, CEO von Microsoft, meint, das derzeitige Team sei stark genug, um in die Schuhe von Gates zu schlüpfen. „Wir werden weiterhin die besten technischen Talente anheuern und ihnen die Möglichkeit geben, das Beste aus ihrer Arbeit zu holen,“ versichert Ballmer. Der 51-jährige Gates gründete Microsoft im Jahr 1975 zusammen mit Paul Allen. Seit 2000 war er hauptsächlich für die Entwicklung neuer Softwareprodukte bei Microsoft verantwortlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250280