15704

Neue Athlon-XP-CPU "Cool'n'Quiet"

22.01.2002 | 13:42 Uhr |

In Japan bietet AMD jetzt eine neue Version des Athlon XP an. Die "Cool'n'Quiet"-Ausgabe ist für besonders leise Desktop-PCs vorgesehen und kann ihren Takt automatisch anpassen.

In Japan bietet AMD jetzt eine neue Version des Athlon XP an. Die "Cool'n'Quiet"-Ausgabe ist für besonders leise Desktop-PCs vorgesehen und kann ihren Takt automatisch anpassen.

Wie unsere Schwesterpublikation Tecchannel berichtet, funktioniert die Taktanpassung wie bei AMDs PowerNow! für Mobil-CPUs automatisch je nach der gerade benötigten Rechenleistung. Anders als bei diesen Prozessoren bleibt bei den neuen Athlons die Spannung immer gleich. Sie wurde von 1,75 Volt beim herkömmlichen Athlon XP auf 1,5 Volt für die neuen Versionen gesenkt.

Durch diese Maßnahmen will AMD eine durchschnittliche Leistungsaufnahme von nur 35 Watt erreicht haben. Auch wenn der maximale Bedarf deutlich darüber liegen dürfte (die neue CPU fehlt noch in AMDs Datenblättern), ist das beachtlich. Zum Vergleich: Der Athlon XP 1500+ (1,33 Gigahertz) hat einen typischen Bedarf von 53,8 Watt und eine maximale Leistungsaufnahme von 60 Watt.

Wie AMD-Sprecher Jan Gütter gegenüber Tecchannel erklärte, soll eine auf 35 Watt ausgelegte Kühlung für alle Cool'n'Quiet-Athlons reichen. Diese CPUs will AMD auf Anfrage von PC-Herstellern vom Athlon XP 1500+ bis zum 1800+ anbieten. Bisher ist man nur in Japan mit Hitachi im Geschäft, die unter dem Namen Flora 330 Silent einen besonders kompakten und leisen Rechner anbieten. Deshalb ist die neue CPU vorerst auch nur dort zu haben.

AMD ist nicht der erste Hersteller, der Sonderausgaben seiner Prozessoren auf Kundenanfrage fertigt. Intel hatte bereits im November 2000 eine CPU für den damals aktuellen Aldi-PC geliefert, die nicht in der offiziellen Preisliste verzeichnet war. Ebenso verfährt jetzt AMD: Die coolen Athlons sind weder in den Listen noch in Datenblättern zu finden.

Intels Konter wird wohl nicht lange auf sich warten lassen. In internen Roadmaps des Chipgiganten taucht seit kurzem eine "Small Form Factor"-Version von Pentium III und Pentium 4 auf, die ebenfalls für kompakte und leise PCs gedacht ist.

AMDs Pläne für 2002 (PC-WELT Online, 21.01.2002)

AMD präsentiert Duron mit 1,3 Gigahertz (PC-WELT Online, 21.01.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
15704