6666

Neue Antec-Gehäuse versprechen kühlen Kopf

20.04.2005 | 13:31 Uhr |

Die neu vorgestellten Performance TX-Gehäuse ermöglichen eine separate Kühlung von Grafikkarte und CPU.

Die Performance-Reihe von Antec bekommt Zuwachs durch die neuen Performance TX-Gehäuse . Sie sind für Selbstbastler gedacht, die besonderen Wert auf eine gute Kühlung legen.

Die Gehäuse eignen sich für AMD- und Intel-Prozessoren. Für die Grafikkarten gibt es einen eigenen justierbaren CPU-Lüfterkanal. Damit sollten auch die heißesten Topmodelle unter den Grafikkarten kühlen Kopf behalten.

Die Performance TX-Linie ist in vier verschiedenen Ausführungen verfügbar. Alle Modelle verfügen über folgendes Kühlsystem: 120 Millimeter-Tricool-Lüfter, ein Seitenwand-Lüfter zur Kühlung der VGA-Karte und Vorrichtungen für zwei optional einbaubare 80-Millimeter-Frontlüfter sowie einem Chassis-Luftkanal für einen optionalen, 92-Millimeter-Lufteinzugsventilator, um die CPU maximal kühlen zu können.

An Anschlussmöglichkeiten sind zwei Front-USB-2.0-Ports, Firewire und Audiobuchsen vorhanden. Außerdem gibt es einen waschbaren Luftfilter.

Je nach Modell ist Performance TX mit Smartpower- oder Truepower-Netzteilen ausgestattet. Das Smartpower-2.0-Netzteil des Performance TX 1050B leistet beispielsweise 500 Watt.

Das Performance TX1088AMG-Gehäuse von Antec ist ab sofort, die anderen Gehäuse der Performance TX-Serie sind ab Mai bei Tech Data, Ingram Micro, Kaufhof, Media Markt, www.frozen-silicon.de , www.amazon.de oder www.cyberport.de erhältlich. Der Verkaufspreis liegt je nach Modell zwischen 125 und 199 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Antec gewährt auf die Netzteile eine Garantie von drei Jahren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
6666