249173

Neue Allianz: HP bringt Player auf Apples iPod-Basis

09.01.2004 | 14:46 Uhr |

Auf der CES in Las Vegas haben Hewlett-Packard und Apple überraschend die Gründung einer Allianz bekannt gegeben. HP wird im Sommer einen Player auf Basis des iPods auf den Markt bringen. Auf den HP-PCs und -Notebooks wird künftig die iTunes-Software vorinstalliert sein. Über ein Icon gelangen die Anwender direkt zu Apples Musikservice.

Auf der CES in Las Vegas haben Hewlett-Packard und Apple überraschend die Gründung einer Allianz bekannt gegeben. HP wird im Sommer einen Player auf Basis des iPods auf den Markt bringen. Auf den HP-PCs und -Notebooks wird künftig die iTunes-Software vorinstalliert sein. Über ein Icon gelangen die Anwender direkt zu Apples Musikservice.

HP wird den iPod in der Farbe Blau herstellen und mit einem eigenen Logo versehen. HP ist das erste Unternehmen, dem Apple den Verkauf einer Version eines seiner Produkte erlaubt.

Konkrete Angaben zum Preis machte HP noch nicht. Die HP-Variante des iPods soll aber zu einem ähnlichen Preis wie Apples Player angeboten werden.

"Wir haben eine Reihe von Alternativen geprüft, um unseren Kunden Zugang zu digitaler Musik zu bieten. Schließlich hat sich Apples iPod und der iTunes-Musik-Service als beste Möglichkeit herausgestellt", sagte HP-Chefin Carly Fiorina auf der CES. Apple-Chef Steve Jobs kommentierte die Allianz mit den Worten: "Während sich die Industrie durch eine Vielzahl von imkompatiblen proprietären Technologien gleichsam balkanisiert, geben wir den Konsumenten wieder Sicherheit, indem wir die gleiche einzigartige Lösung anbieten".

Der iPod verkaufte sich seit seinem Start im Jahre 2001 bisher mehr als zwei Millionen Male. Mitte der Woche hatte Apple noch den "iPod mini" angekündigt (wir berichteten). Das Gerät soll die Größe einer Visitenkarte haben und eine vier Gigabyte große Festplatte besitzen.

Apple stellt "iPod mini" vor (PC-WELT Online, 07.01.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
249173