204888

Netzwerkfähigen LCD-Projektor mit HDMI

Mit vielen Schnittstellen und High-End-Features soll dieses Modell für bewegte Bilder im Großformat sorgen.

NEC stellt mit dem NEC VT800 einen neuen LCD-Projektor der VT-Serie vor. Das Gerät ist zu Vista kompatibel und soll sich besonders einfach mit einem lokalen Netzwerk verbinden lassen. Dank der in Windows Vista integrierten Funktion „Verbindung mit Netzwerk Projektor" benötigt der Anwender laut Hersteller weder eine zusätzliche Software noch Administratorrechte. Der VT800 bietet eine Helligkeit von 2.700 ANSI-Lumen und ein Kontrastverhältnis von 500:1. Ob Video-Dateien oder statische Bilder - der NEC VT800 erzielt dank einer Reihe von High-End-Features optimale Bildqualität, so NEC.

Der im Projektor integrierte Silicon Optix Chip mit HQV-Technologie (Hollywood Quality Video) bietet eine Vielzahl von Features wie verbessertes De-interlacing, optimale Rauschunterdrückung, hochwertige Detaildarstellung oder Filmode-Erkennung. Die digitale HDMI-Schnittstelle mit HDCP-Unterstützung erlaubt die Wiedergabe von codiertem HD-Video- und HDTV-Material. Außerdem bietet er zwei VGA-Eingänge, S-Video sowie Video- und Audio-Eingänge. Der NEC VT800 ist ab Ende Mai im Handel verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1.300 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204888