91564

Netzwerk über das Telefonkabel

23.02.2001 | 11:35 Uhr |

PCs vernetzen, gemeinsam auf Drucker zugreifen oder gegeneinander übers LAN spielen - ohne neue Kabel zu verlegen. Die verspricht eine neue Technik, die ab März im Handel erhältlich sein soll.

PCs vernetzen, gemeinsam auf Drucker zugreifen oder gegeneinander übers LAN spielen - ohne neue Kabel zu verlegen: Das verspricht Elmeg, Hersteller von ISDN-Geräten. Mit der Technik Home Phoneline Networking (HPN) sollen alle Rechner im Haushalt über das normale Telefonkabel miteinander verbunden werden können. HPN ist in den USA bereits ziemlich verbreitet und bietet Datenraten von bis zu zehn Megabit pro Sekunde, die sich alle angeschlossenen Rechner teilen müssen. Telefonieren und Internetzugang sollen gleichzeitig mit HPN funktionieren.

Um die Rechner miteinander vernetzen zu können, ist ein HPN-Adapter nötig: Der hängt per USB (siehe Glossar) am PC und per Telefonkabel an einer ISDN-Anlage wie der Davos-44.net, die Elmeg für 450 Mark anbietet. Damit lässt sich zum Beispiel ein gemeinsamer Internet-Zugang für die vernetzten Rechner realisieren.

Die HPN-Adapter von D-Link sollen ebenso wie das Elmeg-Gerät ab März bei Vobis erhältlich sein. Die Adapter werden voraussichtlich rund 100 Mark kosten. (PC-WELT, 23.02.2001, tr)

Netzwerk per USB (PC-WELT Ondine, 22.02.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
91564