Netzwerk

Facebook stellt neue Open-Graph-Apps für seine Chronik vor

Mittwoch den 18.01.2012 um 17:36 Uhr

von Michael Söldner

© facebook.com
Mit neuen Apps will Facebook die Verwendung der Chronik weiter vorantreiben. Eigene Programme sollen das direkte Posten in die FB-Timeline erlauben.
Noch immer steht nicht fest, was Facebook  auf seinem morgigen Event vorstellen möchte. All Things Digital will jedoch erfahren haben, dass dort auch eine neue Art von Apps enthüllt werden soll, mit der Aktivitäten direkt in die kürzlich eingeführte Chronik  übertragen werden können. Die so genannten Open-Graph-Apps erlauben das direkte Eintragen bestimmter Aktionen in die Timeline. Die Möglichkeiten sind zahlreich und reichen von der aktuell gehörten Musik bis zu gerade besuchten Webseiten.

Noch immer ist die Verwendung der Chronik, die die wichtigsten Aktivitäten eines Nutzers auflistet, optional. Sollte die Einführung der Open-Graph-Apps jedoch Anklang finden, so könnte Facebook die in den USA Timeline genannte Übersicht schon bald zum Standard machen.



Natürlich wäre dies wieder mit datenschutzrechtlichen Fragen  verbunden. Jede App, die über eine Anbindung an die Chronik verfügt, würde private Daten weitergeben und entsprechend eine einmalige Zustimmung des Nutzers einfordern. Danach könnte die Weiterleitung dieser Informationen jedoch automatisch erfolgen – ein Schreckensszenario für Datenschützer.

Facebook - so schützen Sie Ihre Daten
Facebook - so schützen Sie Ihre Daten

Mittwoch den 18.01.2012 um 17:36 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1293468