55672

Netsky-Wurm führt bei Viren-Mails im März

12.04.2005 | 15:12 Uhr |

Die monatliche Statistik von Black Spider Technologies, Dienstleister im Bereich Mail-Sicherheit, weist für den März 2005 470 Millionen erkannter Mails mit schädlichem Inhalt (Viren, Würmer) aus.

Die monatliche Statistik von Black Spider Technologies , Dienstleister im Bereich Mail-Sicherheit, weist für den März 2005 470 Millionen erkannter Mails mit schädlichem Inhalt (Viren, Würmer) aus. Das sind etwa zwei Prozent der von Black Spider geprüften Mails. Dagegen werden 72 Prozent der Mails als Spam eingestuft. Hinzu kommt ungefähr ein Prozent betrügerischer Mails, also Phishing oder zum Beispiel Mails der so genannten "Nigeria Connection". Über zwei Drittel der Viren-Mails der letzten sieben Tage gehen allein auf das Konto der Wurm-Familie "Netsky".

Der Mail-Dienstleister Postini verzeichnet sowohl für die letzten sieben als auch für die letzten 30 Tage eine Virenquote von 0,5 Prozent. Auch hier führen die Netsky-Würmer die Rangliste mit großem Vorsprung an. Der Anteil der Spam-Mails beträgt für diese Zeiträume jeweils ungefähr 50 Prozent. Die Datenmenge der geprüften Mails gibt Postini mit 1,4 Terabyte bei Viren und Würmern sowie 19,2 Terabyte bei Spam für die letzen 30 Tage an.

Insgesamt scheint der Trend bei Spam-Mails leicht rückläufig zu sein, nachdem die Statistiken im Januar bis über 80 Prozent Spam-Anteil auswiesen. Falls sich diese Tendenz bestätigt, kann vermutet werden, dass Konkurse und Strafverfahren gegen Spammer in den USA eine gewisse Wirkung zeigen. Der eine oder andere Massen-Spammer ist vorerst aus dem Verkehr gezogen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
55672