137082

Netscape-Spionage: Deutsche Anwender kaum betroffen

12.07.2000 | 15:50 Uhr |

Der Download-Assistent "SmartDownload" von Netscape übermittelt an den Hersteller, welche Dateien Sie herunterladen. Deutsche Anwender sind von der Netscape-Spionage jedoch in der Regel nicht betroffen, denn das Download-Tool ist in der deutschsprachigen Communicator-Version nicht enthalten. Ein Anwender müsste es sich explizit heruntergeladen haben, um in seinem Besitz zu sein.

Der Download-Assistent "SmartDownload" von Netscape übermittelt an den Hersteller, welche Dateien Sie herunterladen. Deutsche Anwender sind von der Netscape-Spionage jedoch in der Regel nicht betroffen, denn das Download-Tool ist in der deutschsprachigen Communicator-Version nicht enthalten. Ein Anwender müsste es sich explizit heruntergeladen haben, um in seinem Besitz zu sein.

Smart Download ist hauptsächlich auf amerikanischen PCs zu finden. Denn wer sich die englischsprachige Version des Communicators herunterladen möchte, bekommt auf der Website angeboten, dies mit Smart Download zu tun.

Als Vorteil nennt Netscape, dass das Tool einen abgebrochenen Download wieder aufnehmen kann. Wer sich für diese Option entscheidet, lädt zunächst Smart Download (96 KB) herunter. Nachdem der Anwender das Tool gestartet hat, lädt es automatisch die gewünschte Communicator-Version aus dem Netz.

Unbemerkt vom Benutzer trägt sich das Tool ganz nebenbei in die Netscape-Konfiguration ein und übernimmt fortan die Downloads von ZIP- und EXE-Dateien. Zwar hat der Anwender dadurch den Vorteil, dass er auch abgebrochene Downloads von anderen Servern wieder aufnehmen kann. Dafür blendet das Tool aber bei jedem Download ein Werbefenster ein und übermittelt an Netscape, welche Datei Sie gerade herunterladen.

In der Regel geschieht dies anonym. Wenn der Anwender sich allerdings beim Internet-Portal Netscape Netcenter angemeldet hat, wird auch sein Name und seine Mail-Adresse übermittelt - beides speichert der Communicator bei der Netcenter-Anmeldung in einem Cookie (siehe Glossar).

Smart Download lässt sich übrigens problemlos deinstallieren: Der Anwender muss dazu nur unter "Systemsteuerung, Software" den Eintrag mit dem Namen "Netscape SmartDownload" markieren und auf die Schaltfläche "Hinzufügen/Entfernen" klicken. (PC-WELT, 12.07.2000, dab)

Englischsprachige Version des Netscape Communicators

SmartDownload von Netscape

Netscape spioniert Downloads aus (PC-WELT, 10.07.2000)

Surfer verklagt Netscape (PC-WELT Online, 7.7.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
137082