158856

HannStar für 2. Halbjahr optimistisch

01.06.2009 | 14:46 Uhr |

Der weltweit fünftgrößte LCD-Panel-Hersteller HannStar Display zeigt sich trotz Rezession optimistisch und geht für das dritte Geschäftsquartal von einer Stabilisierung der Nachfrage aus. Wie das Branchenportal DigiTimes unter Berufung auf informierte Unternehmenskreise berichtet, baut das Management seinen Optimismus dabei auf den zuletzt angestiegenen Auftragsbestand im Segment der sogenannten Small- und Medium-Size-Panels.

Alle bisherigen Auftragseingänge bis Juli lassen HannStar davon ausgehen, dass sich die Panel-Branche nachfragebezogen schon bald wieder erholen wird. Vor allem der nach wie vor steigende Absatz von Netbooks lässt die Bestellungen von PC-Herstellern ansteigen. Diesem Markttrend scheint sich das HannStar-Management künftig noch stärker verschreiben zu wollen und plant, seine Assets noch weiter auszudehnen. Lukrative Umsatzzahlen erwarten sich die HannStar-Strategen aber nicht nur vom Absatz mit trendigen Mini-Laptops. Auch bei Small-Size-LCD-Panels setzt man auf steigende Verkaufszahlen von mobilen Endgeräten wie High-End-Handys, Smartphones oder GPS-Applikationen. Wegen der hohen Nachfrage nach Netbooks will HannStar 2009 auch dazu nutzen, die Weiterentwicklung von Netbook- und Notebook-Panels voranzutreiben. Ob der Trend bei Netbooks jedoch in diesem Tempo anhält, bleibt für Experten abzuwarten.

"Damit der Boom weiter anhält, wird es entscheidend sein, mit welchen Weiterentwicklungen die Industrie bei Mini-PCs aufwarten kann. Zudem halte ich es gerade in Zeiten der Krise für möglich, dass die Marktnachfrage schon bald gesättigt ist", sagt Michael Wöginger, Vorstand der Actron AG , auf Nachfrage von pressetext. Dem Bericht zufolge hat sich HannStar bereits im ersten Quartal dieses Jahres gemessen am Produktionsvolumen zur weltweiten Nummer eins unter den LCD-Display-Lieferanten etabliert. Danach folgen AU Optronics sowie Chunghwa Picture Tubes . Dabei profitiert HannStar von seiner 5,3G-Produktionslinie. Diese ermöglicht es, aus einem 5,3G-Glas 91 Panel im 7-Zoll-Format herzustellen. Rivalen schaffen bisher 36 bis 78 Panel. (pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
158856