112102

Amilo Mini Ui 3520 von Fujitsu-Siemens

01.09.2008 | 11:25 Uhr |

Bunt treibt es Fujitsu-Siemens mit dem Netbook Amilo Ui 3520. Den Gehäusedeckel des Netbooks mit Atom-Prozessor gibt es in fünf Farben. Der Mini-Laptop soll Anfang Oktober für 400 Euro auf den Markt kommen.

Im Amilo Mini Ui 3520 steckt ein 8,9 Zoll großes Display, das 1024 x 600 Bildpunkte zeigt. Der Bildschirm ist entspiegelt und soll mit 200 cd/2 hell genug für den Einsatz unter freiem Himmel sein. Neben dem Intel Atom N270 (1,6 GHz) stecken 1 GB Arbeitsspeicher und eine 60 oder 80 GB große Festplatte im Mini-Laptop.

Die Tastatur besitzt 85 Tasten: Auf der IFA zeigte Fujitsu-Siemens das Amilo Mini nur in einer Version mit US-Tastatur: Ähnlich wie beim Asus Eee PC fallen beim Amilo-Netbook einige Tasten schmaler aus, beispielsweise die, auf denen im deutschen Layout die Umlaute liegen.

Das Amilo Mini Ui 3520 folgt mit seinem weißen Gehäuse und schwarzem Seitenrand dem Gehäusedesign der aktuellen Notebooks von Fujitsu-Siemens. Die Verkaufsversion des Netbooks wird einen weißen Deckel haben, ein schwarzer Deckel zum Tauschen soll beiliegen. Die Deckel in Pink, Braun, Schwarz und Rot wird es als Zubehör geben: Ihr Preis steht noch nicht fest.

Fujitsu-Siemens gibt als Gewicht des Mini rund ein Kilogramm an. Es verfügt über einen 3-Zellen-Akku und dürfte damit eine Akkulaufzeit von rund 2,5 bis drei Stunden schaffen. Ein Sechs-Zellen-Akku soll ab Dezember verfügbar sein. Peripherie lässt sich am Amilo Mini über zwei USB-Ports, einen Kartenleser, einen Expresscard-Steckplatz oder einen VGA-Ausgang anschließen.

Online geht man mit dem Amilo Mini Ui 3520 kabelgebunden per LAN-Anschluss oder kabellos per 11g-WLAN und Bluetooth. Als Betriebssystem setzt Fujitsu-Siemens Windows XP Home ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
112102