691860

NetWare 5.1: Wenig Chancen gegen Win 2000

Mitte Januar bringt Novell die neue Version seines Netzwerkb

Mitte Januar bringt Novell die neue Version seines Netzwerkbetriebssystems NetWare auf den Markt. NetWare 5.1 enthält eine Vielzahl von Web-Anwendungen - darunter Oracles Datenbank Oracle 8i, eine Java Virtual Machine und den WebSphere-Anwendungsserver von IBM. Analysten halten Novells neue Betriebssystemversion für extrem leistungsfähig. Trotzdem werde sie sich nicht gegen Windows behaupten können.

Umfragen zeigen, dass viele Firmen mit Windows 2000 zu Microsoft wechseln wollen. Der Grund: Während Novell für die Entwickler nie sonderlich interessant war, hat es Microsoft mit seinen Visual Studio-Tools geschafft, Millionen von Programmierern auf seine Seite zu ziehen.

Sogar jetzt, wo NetWare die volle Integration mit beliebten Java- und Web-Entwicker-Tools von IBM und Oracle bietet, gibt es keinen zwingenden Grund für Firmen, das Betriebssystem anderen Plattformen vorzuziehen, meint IDC-Analyst Dan Kusnetzky.

Dass Novells beliebte Directory-Service-Software NDS jetzt auch für andere Plattformen verfügbar ist, wirkt sich ebenfalls nachteilig auf die Verbreitung von NetWare aus, so Experten. Wer mit Microsofts Active Directory unzufrieden sei, könne auch unter Win 2000 die NDS installieren.

Den Marktforschern von Gartner Group zufolge wird der Absatz von NT und Windows 2000 von 6,7 Milliarden Dollar (1998) auf 21,8 Milliarden Dollar im Jahr 2004 ansteigen. Die Verkaufszahlen für NetWare würden von 3,2 auf 1,2 Millionen zurückgehen (PC-WELT, 16.12.1999, sp).

0 Kommentare zu diesem Artikel
691860