44728

Windows verliert Marktanteile - Firefox legt zu

04.06.2008 | 15:12 Uhr |

Windows hat in den vergangenen 12 Monaten leicht an Marktanteilen verloren. Bei den Browsern konnte Firefox zulegen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Web-Analysten von Net Applications.

Die Marktanteile des Betriebssystems Windows haben sich laut aktuellen Zahlen von Net Applications in den letzten 12 Monaten von 93,28 Prozent auf 91,13 Prozent verringert. Damit verlor Windows binnen knapp eines Jahres etwa zwei Prozent an Marktanteilen.

Davon konnte Apples MacOS X profitieren, das im selben Zeitraum seinen Marktanteil von 5,99 auf 7,83 Prozent erhöhen konnte. Insbesondere die Veröffentlichung von MacOS X 10.5 im Herbst 2007 führte zu einem merklichen Anstieg der Marktanteile. Die Marktanteile von Linux gibt Net Applications mit derzeit 0,68 Prozent an. Vor knapp einem Jahr lagen die Marktanteile für das offene Betriebssystem noch bei 0,46 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr stiegt der Marktanteil von Windows Vista von 5,43 Prozent auf 15,26 Prozent. Im selben Zeitraum verlor Windows XP knapp zehn Prozentpunkte: Der Marktanteil sank von 81,75 auf 72,12 Prozent.

Die aktuellen Marktanteile je Betriebssystem und laut Zahlen von Net Applications:

Platz 1: Windows XP (72,12%)
Platz 2: Windows Vista (15,26%)
Platz 3: MacIntel (5,02%)
Platz 4: MacOS (2,81%)
Platz 5: Windows 2000 (2,25%)

Aktuelle Zahlen zum "Browser-Krieg"
Bei den Browsern ist laut Net Applications hat der Internet Explorer mit derzeit 73,75 Prozent weiterhin die Nase vorne. Im Vergleich zum Vorjahr musste der IE aber ordentlich Federn lassen. Der Marktanteil damals lag bei 79,26 Prozent und sank damit um knapp 5,5 Prozent.

Im selben Zeitraum stieg der Marktanteil von Firefox von 14,45 auf nunmehr 18,41 Prozent. Damit konnte der Browser um gut vier Prozent-Punkte zulegen. Auf Platz drei, und damit noch vor Opera (0,71 Prozent) landet der Safari-Browser, der derzeit einen Marktanteil von 6,25 Prozent hat und sich damit im Vergleich zum Vorjahr (4,58 Prozent) leicht verbessern konnte. Dazu hat beigetragen, dass Safari nunmehr auch für Windows verfügbar ist.

Spannend wird die Frage, wie sich die Veröffentlichung von Firefox 3.0 im Juni auf die gesamten Marktanteile des Firefox auswirken wird.

Die aktuellen Marktanteile der Browser je nach Version und laut den Zahlen von Net Applications:

Platz 1: IE 7.0 (46,03%)
Platz 2: IE 6.0 (27,52%)
Platz 3: Firefox 2.0 (17,17%)
Platz 4: Safari 3.1 (3,97%)
Platz 5: Safari 3.0 (1,30%)

Net Applications verwendet zur Messung der Marktanteile die Besucher der Websites seiner Kunden. Alle Websites zusammen werden von rund 160 Millionen Besuchern im Monat angesteuert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
44728